Ring setzt im Smart Home auf Zwei-Faktor-Authentifizierung

Das Smart Home wird noch sicherer: Um Hackern und unerlaubten Zugriffen zuvorzukommen, setzt Ring nun auf Zwei-Faktor-Authentifizierung beim Einloggen in den Account.

Ring setzt auf Zwei-Faktor-Authentifizierung.
Foto: Ring

Mehr Sicherheit beim Einloggen

Ring ist ein Smart-Home-Unternehmen, das sich auf Sicherheit im und rund um das Eigenheim spezialisiert. Türklingeln, Kameras und Beleuchtung finden sich im Inventar des kalifornischen Unternehmens. Wie viele andere Smart-Home-Gadgets können auch diese über einen eigenen Account gesteuert werden. Ab sofort setzt Ring beim Einloggen in Ihren Account auf Zwei-Faktor-Authentifizierung, um fremde und unerwünschte Zugriffe zu verhindern. Dieses Feature ergänzt die Benachrichtigungen, die Ring seit Ende 2019 an Nutzer verschickt, wenn sich jemand in das Ring-Konto einloggt.

Einloggen wird sicherer.
Foto: Ring

Was ist Zwei-Faktor-Authentifizierung

Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung handelt es sich um ein System, bei dem beim Log-In eine weitere Sicherheitsschranke zusätzlich zum Passwort eingebaut wird. Man hinterlegt beim Registrieren des Accounts eine Telefonnummer oder eine E-Mail-Adresse, an die beim Log-In ein zufällig generierter Code geschickt wird. Dieser muss eingegeben werden, um den Log-In erfolgreich abzuschließen. Wenn sich also jemand unerlaubterweise Zugriff auf Ihren Account verschafft und Ihr Passwort knackt, kann er ohne diesen Code trotzdem nicht Ihre Daten abrufen.

Ring liefert Sicherheitslösungen fürs Smart Home.
Foto: Ring

Was ist Ring?

Ring ist ein kalifornisches Smart-Home-Unternehmen, das hauptsächlich Gadgets im Sicherheitsbereich produziert. Am bekanntesten ist die Firma für ihre Türklingeln mit eingebauten Kameras und Vernetzungsmöglichkeiten mit dem Smartphone. So können Sie problemlos vom Sofa aus checken, wer an der Tür läutet. In den letzten Jahren wurde das Sortiment des Unternehmens um mehrere Kameras und Beleuchtungsmittel erweitert.

Gadgets / Outdoor