4 Tricks für YouTube-User

YouTube wird von den meisten Menschen mittlerweile fast täglich genutzt. Trotzdem sind manche Funktionen der Plattform nicht allen bekannt. Vier Tricks, die das Leben auf YouTube einfacher machen:

Vier Tricks, wie Sie mehr aus YouTube rausholen können.
Foto: AndreyPopov/iStock

1. Zeitmarke setzen

Man kann YouTube-Links erstellen, die den Empfänger sofort an eine bestimmte Stelle im Video schicken – besonders praktisch bei sehr langen Videos. Dies lässt sich auf zweierlei Art bewerkstelligen.

  1. Klicken Sie auf den „Teilen“-Button. Dort finden Sie – unter der kopierbaren URL – ein Feld mit „Start um…“ und ein leeres Feld, in dem Sie eine Zeit im Video angeben können. Aktivieren Sie dieses Häkchen und der Link wird erstellt.
  2. Sie können den Link auch direkt aus dem Video kopieren. Klicken Sie rechts auf das Video und auf „Video-URL an dieser Stelle kopieren“. 
So erstellt man einen Link mit Timestamp.
Screenshot: Content Creation GmbH via YouTube

2. Transkripte aufrufen

Viele YouTube-Videos werden mit einem Transkript versehen (Alles, was im Video gesagt wird, als geschriebener Text). Wenn Sie dieses – aus welchem Grund auch immer – aufrufen wollen, ist es nur ein paar Klicks entfernt. Klicken Sie auf den „Mehr“-Button – drei Punkte in einer Linie – und danach auf „Transkript“. Sollten Sie diesen Button nicht finden, wurde das Transkript vom Uploader nicht freigeschalten.

3. Videos markieren, um sie später anzusehen

Ein Video entdeckt, das interessant aussieht, aber gerade keine Zeit, es anzusehen? Wenn Sie einen YouTube-Account haben, können Sie sich das Video ohne Probleme für später vormerken. Klicken Sie auf den „Hinzufügen zu…“-Button unter dem Video (erkennbar an den drei horizontalen Linien und dem Plus-Zeichen) und setzen Sie ein Häkchen bei „Später ansehen“. Das Video ist nun in dieser Playlist gesichert. „Später ansehen“ finden Sie im YouTube-Menü unter „Bibliothek“. Alternativ können Sie mit der Maus auch über die Vorschau eines Videos fahren. In der rechten oberen Ecke erscheint nun ein Uhren-Icon. Klicken Sie darauf und das Video wird ebenfalls in die „Später ansehen“-Playlist integriert.

So kann man sich Videos für den späteren Konsum vormerken.
Screenshot: Content Creation GmbH via YouTube

4. Playlists mit anderen bearbeiten

Wer Playlists erstellen will, muss das nicht alleine machen. Ein Feature erlaubt es einer Gruppe, gemeinsam daran zu arbeiten. Gehen Sie dazu auf die Seite der gewünschten Playlist und klicken Sie auf „Bearbeiten“. Klicken Sie danach auf „Playlist-Einstellungen“ und den Reiter „Zusammenarbeit“. Aktivieren Sie das Feld „Mitwirkende können Videos auf dieser Playlist hinzufügen“ und schließlich auf die Schaltfläche „Link abrufen“. Senden Sie diesen Link Ihren Freunden – und die Playlist-Kooperation kann beginnen. Diesen Link können Sie natürlich jederzeit im selben Fenster wieder deaktivieren, um Missbrauch zu vermeiden.

Playlists kann man auch gemeinsam bearbeiten.
Screenshot: Content Creation GmbH via YouTube
Software / Hacks