Microsoft stellt neue Xbox vor

Im Rahmen der “Game Awards 2019“ hat Microsoft seine nächste Konsole vorgestellt. Das neue Spielgerät trägt dabei den einfachen Namen „Xbox“.

Die „Series X“ von Microsoft.
Foto: Microsoft

Scarlett enthüllt

Dass Microsoft an einer neuen Konsole werkt, war schon lange bekannt und wenig überraschend. Zum ersten Mal wurde das neue Gerät unter dem Namen „Project Scarlett“ der Öffentlichkeit präsentiert. Nach Monaten der Stille hat Microsoft seine nächste Konsole nun endgültig enthüllt. Namenstechnisch könnte es in Zukunft kompliziert werden, denn das neue Microsoft-Gaming-Device nennt sich schlicht und einfach „Xbox“ – genauso wie die allererste Konsole der „Windows“-Entwickler.

Mehrere Versionen

Vorgestellt wurde die neue Konsole im Rahmen der „Game Awards 2019“ im Dezember in Los Angeles. Dort stand die „Xbox Series X“ im Vordergrund. Im Nachhinein hat Microsoft korrigiert, dass „Series X“ nicht der Name der Konsole selbst sei, sondern nur eine der Varianten, in denen das Gaming-Gadget erworben werden kann. Man darf also davon ausgehen, dass es neben der „Series X“ noch weitere Versionen der neuen „Xbox“ geben wird.

Umstieg vereinfacht

Wer gleich zum Start auf die „Xbox“ umsteigen will und bereits über ein Nutzerkonto auf einer „Xbox One“ verfügt, kann gleich mit dem Spielen loslegen. Nutzerdaten, Spiele, Freundesliste, Erfolge und speicherstände können gleich zu Beginn direkt auf die neue Konsole übertragen werden. Besonders spannend für Retrofans: „Xbox“- und „Xbox 360“-Titel, die auf der „Xbox One“ liefen, sollen auch direkt auf der neuen Konsole spielbar sein. Ein Veröffentlichungsdatum wurde noch nicht vermeldet.

Gadgets / Indoor