X-Men: Dark Phoenix erscheint auf DVD und Blu-ray

Die „X-Men“ haben es wahrlich nicht leicht: Von der Gesellschaft ausgestoßen, fristen sie ein Doppelleben. Die junge Jean – Protagonistin von „X-Men: Dark Phoenix“ – kämpft nicht nur gegen Bösewichte, sondern auch gegen ihre eigenen Kräfte.

Die „X-Men“ sind wieder da.
Foto: 20th Century Fox

Eine tragische Geschichte

Jean war schon immer ein besonderes Kind. Das junge Mädchen verfügt über telekinetische Kräfte, die sie aber nicht zu kontrollieren vermag. Diese Fähigkeiten werden für Jean zum Fluch, als sie im Jahr 1975 aus Versehen einen Autounfall verursacht, bei dem ihre Eltern verunglücken. Kurz darauf wird die Waise von Charles Xavier gefunden und in seine „Schule für begabte Jugendliche“ aufgenommen – einem sicheren Ort für Mutanten, an dem sie lernen, mit ihren Kräften umzugehen.

Heldenhafte Rettungsaktion der Mutanten.
Foto: 20th Century Fox

Retterin in Not

Obwohl die Mutanten mit ihren außergewöhnlichen Fähigkeiten von der Gesellschaft ausgestoßen wurden, nutzen die Begabten Ihre Mächte, um den Planeten und die Menschheit vor Gefahren zu beschützen. Im Jahr 1992, 17 Jahre nach dem Unfall ihrer Eltern, reist Jean gemeinsam mit anderen X-Men ins Weltall, um Astronauten eines Spaceshuttles vor einem mysteriösen Energieimpuls im All zu retten. Während die anderen Mutanten und die Astronauten fliehen können, bleibt Jean auf dem Shuttle gestrandet, als ein weiterer Energiestoß das Raumschiff trifft. Jean absorbiert die Energie und ihre Kräfte wachsen immens, allerdings fällt es ihr nun auch schwer, ihre telekinetischen Mächte zu kontrollieren.

Starbesetzung

„X-Men: Dark Phoenix“ ist der mittlerweile zwölfte Film der „X-Men“-Reihe und stellt gleichzeitig auch das Regiedebüt von Simon Kinberg dar, der allerdings schon viel Erfahrung im „X-Men“-Universum sammeln durfte. Er ist seit 2005 regelmäßig Drehbuchautor oder Produzent der Mutanten-Streifen. In die Rolle von Jean schlüpft Sophie Turner, die den meisten wohl als Sansa Stark aus „Game of Thrones“ bekannt sein dürfte. Professor Charles Xavier wird vom Schotten James McAvoy („Split“, „Es Kapitel 2“) verkörpert.

Play / Vision