„WRC 6“: Rennen am Limit

Schwere Tracks, enge Straßen, längere Sonderprüfungen: Fans der „WRC“-Reihe werden im nächsten Teil wieder richtig gefordert.

Action pur in "WRC 6"
Foto: Kylotonn

Authentisch

Rallye-Fans müssen nicht mehr nur davon träumen, einmal in die Haut von Sebastien Loeb und Konsorten schlüpfen zu dürfen: Mit dem nächsten Ableger der „WRC“-Videospielreihe kann man wieder selbst ins Cockpit steigen und sich den Schotterpisten und Sonderprüfungen des Welt-Rallyesports stellen. Alle Fahrer, Teams, Autos und Strecken der Weltmeisterschaften im Rallyefahren wurden in das Spiel eingebaut. Zu befahren gilt es die 14 Stationen der Rallye-Weltmeisterschaften 2016 – von Monte Carlo über Argentinien bis nach China. Für Vielfalt ist gesorgt!

Die Strecken und Fahrzeuge wurden den Originalen so genau wie möglich angeglichen. Beinahe 1:1 wurden die Straßenläufe und Wägen der WRC 2016 nachgebaut.

Ein Screenshot aus "WRC 6"
Foto: Kylotonn

Rückkehr

„WRC 6“ lässt ebenfalls eine Tradition wiederaufleben, die fast vergessen schien. In Zeiten der fortschreitenden Vernetzung wurde der lokale Multiplayer leider oft stets vernachlässigt. Kylotonn bringt das gemütliche Zocken mit Freunden vor einem Bildschirm wieder zurück: „WRC 6“ bekommt einen Splitscreen-Modus. 

„WRC 6“ erscheint im Herbst 2016 für PlayStation 4, XBox One und PC.

Play / Games