Winter-Food: 3 nachhaltige Rezepte

Saisonales Kochen mit regionalen Zutaten ist „in“. Wir zeigen drei einfache Rezepte mit winterlichen Zutaten.

Kochen im Winter
Foto: nerudol/iStock

Panierte Sellerieecken mit Kräutersoße

Zutaten:

  • 1 kg Sellerie
  • 250 ml Joghurt
  • 50 g Weizenmehl
  • 50 g Semmelbrösel
  • 2 Eier
  • 1 Zitrone
  • 4 EL Gewürzkräutermischung
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer
  • Etwas Olivenöl
Panierte Sellerieecken
Foto: gerenme/iStock

Zubereitung:

  1. Für die Soße das Joghurt mit etwas Salz, Pfeffer und der Kräutermischung gut verrühren. Je nach Geschmack, 1 bis 2 Knoblauchzehen schälen, pressen und hinzufügen.
  2. Die Zitrone auspressen. Ca. 2 El davon zur Soße geben und gut vermengen. Den Rest des Safts zur Seite stellen und die Soße kaltstellen.
  3. Den Sellerie schälen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  4. Mit Salz sowie Pfeffer würzen und mit Zitronensaft beträufeln. Wie ein Schnitzel in Mehl, Eiern und Semmelbrösel wenden.
  5. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die panierten Scheiben darin goldgelb backen
  6. Mit der Soße servieren.
Winterliches Ofengemüse
Foto: Sarsmis/iStock

Winterliches Ofengemüse

Zutaten:

  • 4 Karotten
  • 2 rote Rüben
  • 4 Kartoffel
  • ¼ Kürbis
  • 3 Knoblauchzehen
  • Kräuter, Salz, Pfeffer
  • 5 El Sonnenblumenöl

 

Zubereitung:

  1. Die Karotten, die roten Rüben und den Kürbis schälen. Die Erdäpfel waschen. Alles – je nach Größe – halbieren oder vierteln.
  2.  Die Knoblauchzehen schälen und pressen. Zusammen mit Salz, Pfeffer, Kräutern nach Wahl und dem Sonnenblumenöl zu einer Marinade vermengen.
  3. Das Wintergemüse in eine Ofenform geben und damit beträufeln.
  4. Bei 180 °C im Ofen backen lassen, bis die roten Rüben weich sind (ca. 15 Minuten).

 

Unser Tipp: Wer getrocknete, ganze Kräuter zur Verfügung hat, z. B. Rosmarinzweige, Basilikum oder auch heimische Wildkräuter kann diese zusätzlich auf dem Gemüse verteilen.

Sauerkraut-Erdäpfellaibchen
Foto: rudisill/iStock

Sauerkraut-Erdäpfellaibchen

Zutaten:

  • 250 g Sauerkraut
  • 750 g Erdäpfel
  • 30 g Butter
  • 1 Ei
  • Etwas Mehl
  • 250 g Crème fraîche
  • Gewürzkräutermischung, Pfeffer, Salz

 

Zubereitung:

  1. Erdäpfel waschen, in einem Topf mit Salzwasser kochen und anschließend schälen.
  2. Währenddessen das Sauerkraut ausdrücken und mit dem Ei, etwas Salz, Pfeffer und Gewürzkräuter sowie der Crème fraîche vermengen.
  3. Die noch warmen Erdäpfel fein zerstoßen und zur Masse geben. Alles gut durchkneten und dann zu Laibchen formen.
  4. Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und diese darin goldbraun anbraten.
Hacks / Hardware