Windows 10: Das ist der abgesicherte Modus

Die Möglichkeit, Fehler in Windows durch die bewusste Reduktion auf das absolute Minimum an Funktionen leichter zu beheben, existiert bereits seit vielen Versionen.

Windows 10: Das ist der abgesicherte Modus.
Foto: Content Creation GmbH

Die grundlegenden Windows-Funktionen werden beim sogenannten abgesicherten Modus mit einer minimalen Anzahl an Dateien und Treibern ausgeführt. Der Vorteil: Die Reparatur von Problemen, etwa das Deinstallieren von fehlerhafter Software, fällt somit viel leichter.

Fehlerbehebung

Schon bei der Fehlersuche kann der abgesicherte Modus helfen: Tritt ein bestimmter Software-Fehler etwa im abgesicherten Modus nicht auf, so kann man ausschließen, dass dieser im Bereich der Standardeinstellungen oder der Gerätetreiber verursacht wird.

Windows 10: Das ist der abgesicherte Modus
Screenshot: Content Creation GmbH/Microsoft Inc.

Auch Netzwerkzugriff möglich

Es gibt auch eine zweite Version – den abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern. In diesem Fall können zusätzliche Netzwerktreiber bzw. -dienste gestartet werden. Das ist vor allem dann nützlich, wenn für die Problembehebung auf dem Windows-Rechner der Zugriff auf andere Netzwerkrechner oder das Internet erforderlich ist.

So aktiviert man den abgesicherten Modus

1. Mit der Tastenkombination „Windows-Taste“ und „i“ das Menü „Einstellungen“ öffnen.

2. „Update und Sicherheit“ und in der Folge „Wiederherstellung“ anklicken.

3. Unter „Erweiterter Start“ den Punkt „Jetzt neu starten“ auswählen.

4. Auf dem Bildschirm „Optionen auswählen“, „Problembehandlung“ und dann „Erweiterte Optionen“, „Starteinstellungen“ sowie „Neu starten“ anklicken.

5. Beim Neustart öffnet die Taste „F4“ den abgesicherten Modus, „F5“ den abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern.

Den abgesicherten Modus über den Anmeldebildschirm aktivieren

1. Den PC neu starten. Wird der Anmeldebildschirm gezeigt, die Umschalt-Taste gedrückt halten und unter der Option „Ein/Aus“ „Neu starten“ auswählen.

2. Unter „Optionen auswählen“ die Punkte „Problembehandlung“, „Erweiterte Optionen“, „Starteinstellungen“ und schließlich „Neu starten“ auswählen.

3. Nach dem Neustart des Rechners aus der Liste der Optionen „4“ oder „F4“ auswählen, um den Computer im abgesicherten Modus zu starten. Für den „abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern“ „5“ oder „F5“ wählen.

Hacks / Software