05.11.2018 von: Saturn Tech News Redaktion

Haarpflege-Tipps für die Heizsaison

Wenn es kälter wird und wir uns wieder öfter in geschlossen Räumen aufhalten, leiden die Haare unter den Temperaturschwankungen. Was man beachten sollte.

Haare brauchen in der Heizsaison besonderen Schutz.
Foto: AlexVolot/iStock

Gepflegtes Haar während der Heizsaison

Dass die Haare in der kalten Jahreszeit austrocknen, erscheint auf den ersten Blick paradox, wo doch Regen und Schnee für eine hohe Luftfeuchtigkeit sorgen. Doch wenn man mit gut befeuchteten Haaren geheizte Räume betritt, gleicht die trockene Luft ihren „Wasserhaushalt“ damit aus und das Haar wird dadurch spröde. Hinzu kommt die Strapazierung durch Mantelkrägen, Schals und Hauben.

Mit dem Haarglätter „Philips MoistureProtect“ gehören „fliegende“ Haare der Vergangenheit an.
Foto: Philips

5 Tipps gegen trockenes und sprödes Haar

  1. Haare nicht zu heiß waschen, feuchtigkeitsspendende Shampoos und Haarmasken verwenden und mit dem Handtuch nicht trocken rubbeln.
  2. Um der elektrischen Aufladung der Haare entgegenzuwirken, einen Fön mit Ionic-Technologie wie den Dyson Supersonic verwenden.
  3. Beim Finish der Frisur zu Stylingprodukten mit Hitzeschutz wie dem Babyliss Haarglätter mit Protect-Modus greifen.
  4. Intelligente Sensoren bei Haartrocknern und Haarglättern wie dem Philips MoistureProtect passen die Temperatur der Haaroberfläche an und beugen Haarspliss vor.
  5. Um platt gedrückte Frisuren durch Hauben zu vermeiden, Haare morgens kopfüber föhnen und Volumenspray benützen.
Gadgets / Indoor