So erstellt man GIFS in WhatsApp

Verschiedene Plattformen erlauben das einfache Teilen von GIFs. Mit ein paar wenigen Schritten kann man die bewegten Bilder auch selbst erstellen.

Mit ein paar Schritten zum eigenen GIF.
Foto: PeopleImages/iStock

Populäre Minivideos

In den sozialen Medien, auf Sharing-Plattformen oder eben auch in Messengern erfreuen sich GIFs (Graphics Interchange Format) großer Beliebtheit. Das Dateiformat erlaubt es, bewegte Bilder zu teilen, die um einiges kleiner sind, als echte Videodateien. Die GIFs werden gerne als Reaktion im Chat oder einfach zum Teilen von lustigen Momenten verwendet. Mit diesen einfachen Handgriffen können Sie selbst ein GIF in WhatsApp erstellen.

Der Weg zum GIF

  • Öffnen Sie den Chat (Einzel- oder Gruppenchat), in dem Sie das GIF posten möchten. Öffnen Sie danach das Menü, in dem Sie Dateien (Dokumente, Bilder etc.) teilen können. (Bei iOS ein Plus-Zeichen, bei Android eine Büroklammer.)
  • Gehen Sie in Ihre Galerie: iOS-Nutzer wählen dafür „Foto- und Videomediathek“, Android-User wählen „Galerie“.
Die Galerie im Android-Menü.
Foto: Content Creation GmbH via WhatsApp

  • Wählen Sie das Video aus, das Sie zu einem GIF machen möchten. Nun öffnet sich ein Bildschirm, auf dem Sie das Video bearbeiten können. Sie können mit den Schiebereglern an der Oberseite die Länge des Videos und den gewünschten Ausschnitt bestimmen. Unter diesem „Filmstreifen“ finden Sie einen Schalter, der Sie zwischen Video- und GIF-Format wählen lässt. Achtung: Diesen Schalter gibt es nur, wenn der ausgewählte Ausschnitt klein genug ist, um zu einem GIF verarbeitet zu werden. Wenn der Button nicht da ist, kürzen Sie das Video weiter, bis er erscheint.
  • Nun können Sie mit den Buttons über dem Filmstreifen Text, Emojis und Symbole zum GIF hinzufügen.
Das GIF kann noch bearbeitet werden.
Foto: Content Creation GmbH via WhatsApp

  • Jetzt kann das neu erstellte GIF versendet werden und es erscheint im Chat.
Hacks / Software