Webcam funktioniert nicht – das können Sie tun!

Sie bereiten sich pflichtbewusst auf ein Online-Meeting vor und dann funktioniert die Webcam einfach nicht. Mit diesen Tricks können Sie das Problem finden und gegebenenfalls beheben.

Webcam funktioniert nicht – das können Sie tun
Bild: Logitech

Verbindung herstellen

Manchmal kann es passieren, dass die Webcam nicht funktioniert und es bei einem ausgemachten Meeting zu unerwarteten Verzögerungen kommt. Als erstes sollten Sie sicherstellen, dass das Gerät überhaupt mit dem PC verbunden ist. Alle weiteren Problemlösungsversuche schlagen fehl, wenn das Kabel lediglich locker ist.

Im nächsten Schritt stellen Sie sicher, dass die Webcam im Windows Geräte-Manager aktiviert ist. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Windows-Logo ganz links unten in der Taskleiste und wählen Geräte-Manager. Unter „Audio, Video und Gamecontroller“ finden Sie den entsprechenden Eintrag. Mit einem weiteren Rechtsklick können Sie die Webcam aktivieren.

Einstellungen prüfen

Je nachdem, mit welchem Programm Sie eine Telefonkonferenz durchführen wollen, kann es passieren, dass die Webcam nicht richtig konfiguriert wurde oder der Zugriff von Windows blockiert wird. Öffnen Sie Start > Einstellungen > Datenschutz > Kamera und aktivieren Sie „Zugriff auf die Kamera auf diesem Gerät zulassen“. Weiter unten können Sie zudem für jedes Programm eine Ausnahme definieren. Anschließend wechseln Sie in die Einstellungen des Konferenzprogramms und prüfen, ob Ihre Webcam als Übertragungsgerät eingerichtet wurde. 

Software aktualisieren

Wenn Sie ein älteres Gerät besitzen, kann es vorkommen, dass beim Wechsel von Windows-Versionen Kompatibilitätsprobleme auftreten. Auf der Webseite des Webcam-Herstellers finden Sie meist einen Support-Bereich aus welchem Sie die aktuelle Software herunterladen und installieren sollten, um solche Probleme zu vermeiden. 

Hacks / Hardware