So wird die Waschmaschine richtig angeschlossen

Der Transport und das Anschließen einer neuen Waschmaschine erfordern eine ordentliche Portion Muskelkraft und etwas Know-how. Hier ein paar Tipps!

So schließen Sie die Waschmaschine richtig an.
Foto: LightFieldStudios/iStock

Eine Waschmaschine transportieren

Ob Umzug oder Neukauf: Den Transport einer Waschmaschine kann man selbst bewerkstelligen, allerdings gilt es dabei ein paar Dinge zu beachten:

  • Zieht die Waschmaschine an einen neuen Ort um, muss sie zuerst vom Strom und von der Wasserversorgung getrennt werden. Die Schläuche bleiben an der Waschmaschine angeschlossen, werden aber abgeklemmt, um das Auslaufen von Wasser zu verhindern.
     

  • Die Tür des Geräts schließen und das Flusensieb reinigen. Jetzt kann das Restwasser aus den Schläuchen ablaufen.
     

  • Bevor die Waschmaschine bewegt wird, muss die Transportsicherung aktiviert sein, sonst könnten Schäden an der Trommel entstehen.
     

  • Um die Waschmaschine zu bewegen, stellt man sie am besten auf eine Transportrodel. Dafür sind mindestens zwei Personen nötig. Als Ausstattung empfiehlt sich ein Tragegurt sowie Arbeitshandschuhe.
     

  • Die Waschmaschine soll möglichst in aufrechter, stehender Position transportiert werden. Wenn es für das Manövrieren nötig ist, kann sie natürlich etwas zur Seite gekippt werden.

So schließen Sie die Waschmaschine richtig an.
Foto: esemelwe/iStock

Eine Waschmaschine richtig anschließen

  • Am geplanten Aufstellort müssen eine Wasserleitung, ein Abfluss und ein Stromanschluss vorhanden sein.
     

  • Die Waschmaschine samt Transportsicherung an den gewünschten Platz manövrieren. Einen Abstand von 15 bis 30 Zentimeter zu den Wänden sollte man unbedingt einhalten, damit sich das Gerät später z. B. beim Schleudern ausreichend bewegen kann.
     

  • Nun kann der Ablaufschlauch am Siphon fixiert werden: Das funktioniert am besten mithilfe einer Schlauchschelle. Achtung: Der Schlauch darf nicht geknickt oder gequetscht werden.
     

  • Nun wird auch die Zuleitung für das Frischwasser angeschlossen und mit einer Muffe fixiert.
     

  • Sind Ab- und Zulauf festgezurrt, kann die Waschmaschine an den Strom angeschlossen werden. Das Kabel sollte möglichst frei liegen und nicht versehentlich unter die Maschine geraten können. Es empfiehlt sich der Einsatz einer Schutzkontaktsteckdose, da sonst bei austretendem Wasser (z. B. durch ein Leck in einem Schlauch) ein Kurzschluss auftreten kann.
     

  • Jetzt wird der erste Probelauf der Maschine gestartet. Dazu stellt man am besten ein Kurzprogramm ein und kontrolliert, ob Wasser aus Schläuchen oder Anschlüssen austritt.

So schließen Sie die Waschmaschine richtig an.
Foto: monkeybusiness/iStock

Saturn Liefer- und Montage-Service

Wer nicht auf die nötige Manpower zurückgreifen kann oder wenn’s schnell gehen muss: Beim Liefer- und Montageservice von Saturn wird das neue Haushaltsgerät bis an den Aufstellort transportiert. Praktisch: Altgeräte werden gleich mitgenommen und fachgerecht entsorgt.

Hacks / Hardware