Was ist eigentlich Augmented Hearing?

Eine neue Generation von Hearables sorgt für einen regelrechten Boom beim sogenannten „Augmented Hearing“. Das steckt hinter dem neuen Trend.

Was ist eigentlich Augmented Hearing?
Foto: eclipse_images/iStock

Während die Begriffe „Virtual Reality“ und „Augmented Reality“ mittlerweile in aller Munde sind, ist „Augmented Hearing“ noch relativ unbekannt. Meist handelt es sich dabei um eine Kombination aus Hard- und Software, mit der das Hörerlebnis des Nutzers spürbar erweitert wird.

Geräuschunterdrückung

Anstatt „nur“ Musik abzuspielen, bieten Gadgets mit „Augmented Hearing“ zusätzliche Funktionen. Ein Beispiel dafür ist smartes Noise-Cancelling: Genau genommen werden dabei ja keine Features hinzugefügt, sondern – im Gegenteil – die Hintergrundgeräusche unterdrückt. Dennoch: Da sich der Hörgenuss des Users dadurch spürbar verbessert, kann man diese Funktion, die mittlerweile von einer ganzen Reihe von Kopfhörern angeboten wird, als milde Variante des „Augmented Hearing“ ansehen.

Das steckt hinter dem Begriff „Augmented Hearing“.
Foto: Halfpoint/iStock

Megatrend Fitness

So richtig spannend wird es allerdings, wenn spezielle Zusatzfunktionen verfügbar sind. Vor allem im Sport- und Fitnessbereich bieten sich zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten an. Sei es, dass die Sport-Kopfhörer oder der Aktivitäts-Tracker auf Wunsch die aktuelle Herzfrequenz oder die Zwischenzeit durchsagen oder etwa beim Krafttraining die einzelnen Wiederholungen mitzählen.

Smarte Verknüpfung

Mindestens ebenso nützlich sind smarte Kopfhörer wie beispielsweise „The Headphone“ von Bragi. Solche intelligenten Hearables machen Sprachbefehle beispielsweise für die Freisprechanlage im Auto oder für das ein- oder andere, via Bluetooth verbundene Smart Home-Geräte verfügbar. Generell geht der Trend beim „Augmented Hearing“ dahin, smarte Kopfhörer mit den verschiedenen digitalen Assistenten wie Apples Siri oder dem Google Assistant zu verbinden.

Update via App

Eine ganze Reihe von spannenden Zusatzfeatures für die „AirPods“ von Apple bietet die aktuell nur für iOS verfügbare App „Fennex“: Damit lassen sich gezielt Umgebungsgeräusche oder einzelne Frequenzen auf dem linken oder rechten Ohrstöpsel unterdrücken oder lauter stellen. 

Hacks / Software