VR, Tracker, Tablet: Die News von Alcatel

Der franko-chinesische Smartphone-Hersteller Alcatel präsentiert auf der IFA 2016 in Berlin ein wahres Produktneuheiten-Feuerwerk: Neben einer Virtual-Reality-Brille, einer 360-Grad-Kamera und einer vollständigen Wearable-Linie zeigt man auch das Design-Handy „SHINE LITE“ und ein 10-Zoll-Tablet.

VR, Tracker, Tablet: Die News von Alcatel
Foto: Alcatel

Ohne VR geht auf der IFA 2016 gar nichts. Neben der ersten VR-Brille und einer 360-Grad-Kamera präsentiert man bei Alcatel unter dem Namen „MOVE“ gleich eine ganze Serie von Fitness-Wearables. Die neuen Produkte im Detail.

Stand-alone-VR-Brille

Mit der VR-Brille „VISION“ und einer neuen 360-Grad-Kamera startet Alcatel auf der IFA 2016 mit Vollgas ins VR-Zeitalter: „VISION“ präsentiert sich dabei als kompaktes, kabelloses All-in-one-Gerät, mit dessen Hilfe man etwa Filme im IMAX-Format in den eigenen vier Wänden konsumieren kann. Die VR-Brille ist mit zwei 3,8-Zoll-AMOLED-Displays ausgerüstet, die jeweils eine Auflösung von 1080 x 1200 Pixel und damit ein Sichtfeld von 120 Gad bieten. Die Akkulaufzeit soll laut Hersteller je nach Anwendung zwischen zwei und drei Stunden liegen. Als Stand-alone-Gerät funktioniert „VISION“ unabhängig von einem Smartphone oder Computer.

Stand-alone-VR-Brille
Foto: Alcatel

Kompakte 360-Grad-Kamera in zwei Versionen

Die Alcatel 360 Kamera ist eine handliche 360-Grad-Kamera, die in zwei Versionen erhältlich ist: als kompakte, rechteckige Variante von der Größe einer Kreditkarte sowie als kugelförmige Variante, ungefähr so groß wie eine Münze und auf einen maximalen Aufnahmeradios ausgelegt. Beide Modelle besitzen je eine 210-Grad-Linse und können via Micro-USB-Port mit jedem „IDOL 4“, „IDOL 4S“ oder „POP 4S“ Smartphone von Alcatel verbunden werden, um VR-Videos und 360-Grad-Fotos zu erstellen.

Kompakte 360-Grad-Kamera in zwei Versionen
Foto: Alcatel

Erstes Activity-Armband

Mit der „Alcatel MOVE“-Serie lanciert der Smartphone-Hersteller in Berlin zudem eine komplette Produktreihe von neuen Connected-Wearables. Den Anfang macht dabei Alacatels erstes Activity-Armand „MOVEBAND“: Mit seinem schlichten Design und den trendigen Farben orientiert es sich bei bekannten Fitness-Wearables anderer Hersteller. Mit Hilfe der dazugehörigen Smartphone-App können die wichtigsten Daten wie Distanz, Geschwindigkeit, Kalorienverbrauch und auch die Schlafgewohnheiten nachverfolgt werden. Das „MOVEBAND“ wird im Set zusammen mit Alcatel-Smartphones in den Handel kommen und informiert den User über neue Textnachrichten, E-Mails oder Anrufe.

Smartwatch von Alcatel

Eine Stufe höher angesiedelt ist die neue „MOVETIME WiFi Watch“: Diese präsentiert sich als modisches Accessoire in den Farben Silver, Dark Grey und Gold. Gesteuert wird die vollwertige Smartwatch über ein Gesten-Kontroll-System: Um etwa einen Song abzuspielen, genügt ein Tippen aufs Display. Durch Drehen des Handgelenks können Lieder vor- und zurückgespult werden. Per Bluetooth mit dem Handy verbunden, kann das Gerät unter anderem auch Anrufe annehmen. Der Akku erlaubt eine Betriebszeit von bis zu 48 Stunden, im Stand-by hält die „MOVETIME WiFi Watch“ eine ganze Woche durch. Dank Herzfrequenzsensor und G-Sensor können alle relevanten Fitness-Daten gemessen werden.

Smartwatch von Alcatel
Foto: Alcatel

Kinder-Handy mit Sicherheits-Features

Als kleines, aber umso praktischeres Gadget entpuppt sich der tragbare GPS-Tracker namens „MOVETRACK“: Dank des geringen Gewichts von 33 Gramm lässt sich dieser ganz einfach etwa an Gepäckstücken oder auch am Halsband eines Haustieres anbringen. Eine Art Kinder-Handy mit GPS-Tracker-Funktion ist der ebenfalls neue „MOVE Track&Talk“: Mittels GPS, GSM und Wi-Fi lässt sich der Aufenthaltsort eines Kindes damit binnen 90 Sekunden ermitteln. Über das Smartphone bleibt das Kind damit direkt in Verbindung. Fünf Telefonnummern können für einen Schnellanruf registriert und bis zu zehn voreingestellte Nummern im Notfall erreicht werden.

Kinder-Handy mit Sicherheits-Features
Foto: Alcatel

SHINE LITE

Doch Alcatel ist und bleibt vor allem Handy-Hersteller – und präsentiert mit dem „SHINE LITE“ auch ein neues Smartphone.
Foto: Alcatel

Doch Alcatel ist und bleibt vor allem Handy-Hersteller – und präsentiert mit dem „SHINE LITE“ auch ein neues Smartphone. Das Gerät bietet ein 5-Zoll-HD-IPS-Display mit 1280 x 720 Pixel und spricht mit seinem symmetrischen Design und der naht- und kantenlosen Verbindung von Glas und Metall vor allem Design-affine Käufer an. Das Android-Marshmallow-Handy läuft mit einem 1,3-GHz-Quad-Core Prozessor, die hintere Kamera bietet 13, die vordere fünf Megapixel. Neben dem Fingerabdrucksensor, der fünf verschieden Abdrücke auf Wunsch mit den fünf Lieblings-Apps verbindet, ist vor allem der zweifärbige, vordere Blitz für professionelle Selfies ein Highlight.

Multimedia-Tablet

Last, but not least, präsentiert Alcatel auf der IFA 2016 auch noch ein neues Tablet. Das „POP 4 LTE Tablet“ verfügt über einen 10,1-Zoll-Bildschirm mit 10-Punkt-Multi-Touch. Die Auflösung von 1920 x 1200 Pixel, der Quad-Core-Hochleistungsprozessor sowie die integrierte Audio-Technologie mit „MaxxAudio by Waves“ machen das Alcatel-Tablet zu einem tragbaren Video- und Audio-Spezialisten. Der Akku mit 5.830 mAh sorgt für 450 Stunden Stand-by. 

Das „POP 4 LTE Tablet“ verfügt über einen 10,1-Zoll-Bildschirm mit 10-Punkt-Multi-Touch.
Foto: Alcatel
News