06.10.2017 von: Saturn Tech News Redaktion
Sound / Play

Vinyl-Klassiker: Pink Floyd

Saturn Technews im Vinyl-Fieber: In regelmäßigen Abständen stellt die Redaktion Meisterwerke auf Vinyl vor, die man als Musik-Fan haben sollte. Diese Folge beschäftigt sich mit „The Division Bell“ von Pink Floyd

Zum Album

„The Division Bell“ ist das vierzehnte Studioalbum von Pink Floyd und erschien am 28. März 1994 via EMI. Es umfasst elf Tracks und besitzt eine Gesamtlaufzeit von 65 Minuten und 56 Sekunden. Im Jahr 2011 wurde das Album in einer remasterten Version als Doppel-LP neu aufgelegt, 2014 veröffentlichte Warner ein „20th Anniversary Box Set“ des Werks. Der Titel wurde vom bekannten Science-Fiction-Autor Douglas Adams ausgesucht – ein Freund von David Gilmour. „The Division Bell“ ist von der gleichnamigen Glocke abgeleitet, die im britischen Parlament die Abgeordneten zur Stimmabgabe aufruft.

Vinyl-Klassiker: „The Division Bell“ von Pink Floyd.
Foto: Content Creation GmbH

Zur Entstehung

David Gilmour, Richard Wright und Nick Mason trafen sich 1993 in den Londoner „Britannia Row Studios“, um an neuem Material zu arbeiten. Nach bereits zwei Wochen konnte die Band auf einen Katalog von rund 65 Songs verweisen, von denen sie schließlich 27 Tracks in die engere Auswahl für das Album nahm. Ein weiteres Auswahlverfahren destillierte schließlich jene Songs heraus, die heute auf der Platte zu finden sind.

Zum Artwork

Die künstlerische Verantwortung für das Album trug Storm Thorgerson, der schon die Hüllen für „The Dark Side Of The Moon“ und „Wish You Were Here“ gestaltet hatte. Für das Coverfoto ließ er zwei große Metallskulpturen errichten, die – je nach Betrachtungsweise – entweder ein Gesicht oder zwei sich unterhaltende Gesichtshälften zeigen. Eines der Gesichter ist eine Hommage an Ex-Mitglied Syd Barrett, der die Band 1968 aus gesundheitlichen Gründen verlassen musste. 

Vinyl-Klassiker: „The Division Bell“ von Pink Floyd.
Foto: Content Creation GmbH

Zu den Songs

Im Gegensatz zu früheren Werken Pink Floyds ist „The Division Bell“ kein Konzeptalbum, es befasst sich vor allem mit den Entscheidungen, die Menschen im Lauf ihres Lebens fällen. Auch Politisches wurde in die Songs eingewoben, wie etwa der Berliner Mauerfall wenige Jahre zuvor und die Gräuel im damaligen Jugoslawien. „Wearing The Inside Out“ ist einer der wenigen Songs, auf denen Richard Wright als Sänger zu hören ist. Auf dem Stück „Keep Talking“ kann man die Stimme des Physikers Stephen Hawking vernehmen.

Vinyl-Klassiker: „The Division Bell“ von Pink Floyd.
Foto: Content Creation GmbH

Über das Vinylangebot von Saturn

Wer sich für Schallplatten begeistert, kommt am Vinyl-Angebot von Saturn nicht vorbei. Im Online-Shop wartet eine riesige Auswahl an Platten, das Repertoire deckt verschiedenste Musikstile von Jazz bis Blues, von Klassik bis Schlager, von Rock bis Pop ab. Hier finden Sie neue Meisterwerke und großartige Klassiker, die in keiner Sammlung fehlen dürfen. Neben der Vinyl-Auswahl wird aber auch ein starker Schwerpunkt auf Plattenspieler gelegt.