Vinyl-Klassiker: The Beach Boys

Saturn Technews im Vinyl-Fieber: In regelmäßigen Abständen stellt die Redaktion Meisterwerke auf Vinyl vor, die man als Musik-Fan haben sollte. Diese Folge beschäftigt sich mit „Pet Sounds“ von The Beach Boys.

Vinyl-Cover von The Beach Boys "Pet Sounds"
Foto: Content Creation GmbH
Vinyl-Cover von The Beach Boys "Pet Sounds"
Foto: Content Creation GmbH

Zum Album

„Pet Sounds“ ist das elfte Studioalbum von „The Beach Boys“, der legendären Surf-Rock-Band aus Kalifornien. Es erschien am 16. Mai 1966 via Capitol Records und wurde 2016 als 180g-Vinylplatte neu aufgelegt. Das Werk umfasst 13 Tracks und besitzt eine Gesamtlaufzeit von 36 Minuten und 25 Sekunden. In der Geschichte der Band markiert es die Abkehr vom reinen Surf-Sound hin zu vielschichtigen und sogar experimentellen Kompositionen – so verwendete Brian Wilson im Studio u.a. Löffel, Getränkedosen und Hupen.

Rückseite des Vinyl-Albums: The Beach Boys "Pet Sounds"
Foto: Content Creation GmbH

Zur Entstehung

Frontman und Song-Schreiber Brian Wilson wollte mit „Pet Sounds“ beweisen, dass nicht Paul McCartney und John Lennon die besten Songschreiber der 1960er sind und gleichzeitig sein ultimatives Album schreiben. Dazu engagierte er Tony Asher, der eigentlich auf das Verfassen von Werbe-Jingles spezialisiert war. Das Duo komponierte und textete das gesamte Album – der Band wurden die Stücke fixfertig vorgelegt, um sie dann einzuspielen.

Zum Artwork

Am Cover ist die Band im Zoo von San Diego zu sehen, wie sie Äpfel an insgesamt sieben Ziegen verfüttern. Die Tiere waren eine Anspielung auf den Arbeitstitel des Albums, der „Our Freaky Friends“ (dt. „unsere merkwürdigen Freunde“) lautete. Das Bild wurde vom Fotografen George Jerman aufgenommen. 

A-Seite der Schallplatte "Pet Sounds" The Beach Boys
Foto: Content Creation GmbH

Zu den Songs

Schon der erste Song der Platte „Wouldn’t It Be Nice“ zeigte die musikalische Kehrtwendung des Albums an und hat, wie viele andere Nummern auf „Pet Sounds“, eine sehr hohe Sounddichte („Wall of Sound“). In Europa wurde aber vor allem die B-Seite der Single ein Hit: „God Only Knows“. Bekannt ist auch noch „Sloop John B“, ein Volkslied von den Bahamas, das Brian Wilson neu einspielte.

Artwork der LP
Foto: Content Creation GmbH

Über das Vinylangebot von Saturn

Wer sich für Schallplatten begeistert, kommt am Vinyl-Angebot von Saturn nicht vorbei. Im Online-Shop wartet eine riesige Auswahl an Platten, das Repertoire deckt verschiedenste Musikstile von Jazz bis Blues, von Klassik bis Schlager, von Rock bis Pop ab. Hier finden Sie neue Meisterwerke und großartige Klassiker, die in keiner Sammlung fehlen dürfen. Neben der Vinyl-Auswahl wird aber auch ein starker Schwerpunkt auf Plattenspieler gelegt.

Sound / Play