04.08.2017 von: Saturn Tech News Redaktion
Sound / Play

Vinyl-Klassiker: Sigur Rós

Saturn Technews im Vinyl-Fieber: In regelmäßigen Abständen stellt die Redaktion Meisterwerke auf Vinyl vor, die man als Musik-Fan haben sollte. Diese Folge beschäftigt sich mit „Ágætis byrjun“ von Sigur Rós.

Zum Album

„Ágætis byrjun“ ist das zweite Studioalbum der isländischen Band Sigur Rós. Es erschien im Juni 1999 in Island über das Plattenlabel Smekkleysa und im September 2000 im restlichen Europa via [PIAS]. Es besitzt eine Gesamtlaufzeit von 71 Minuten und 53 Sekunden und umfasst zehn Tracks (inklusive „Intro“).

Diese Folge beschäftigt sich mit „Ágætis byrjun“ von Sigur Rós.
Foto: Content Creation GmbH

Zur Entstehung

Der Longplayer ist das letzte Werk, das die Band mit Águst Gunnarsson (Drums) aufgenommen hat – er verließ kurz nachdem die Songs eingespielt waren, die Band. Dafür lud man das neue Mitglied Kjartan Sveinsson (Keyboards) ins Studio ein. Der erste Song, der für das Album geschrieben wurde, verlieh dem Album später seinen Titel „Ágætis byrjun“ (dt. „Ein guter Beginn“). Er ist eine Anspielung auf den guten Start, den das Debütalbum „Von“ für die Band symbolisiert.

Zum Artwork

Das Covermotiv zeichnete der isländische Künstler Gotti Bernhöft mit einem Kugelschreiber auf A3-Papier. Das Motiv wurde später gespiegelt und auf die Vorderseite der Plattenhülle gedruckt. Der Embryo dürfte den Titel „Ágætis byrjun“ (dt. „Ein guter Beginn“) versinnbildlichen. Seine außerirdische Form steht für das manchmal Fremde und Sperrige, das man Island und seinen Bewohnern gerne zuschreibt

Zu den Songs

Die Songs sind, wie schon am Erstling, fast komplett in isländischer Sprache gehalten. Experimentelle Klänge hat die Band hier erstmals gegen einen homogeneren Stil eingetauscht. Die zehn Stücke der Platte sind wie ein Gesamtorganismus zu betrachten, in dem viele Teile miteinander in künstlerischer Beziehung stehen. So finden sich in der Nummer „Avalon“ mehrfach verlangsamte Melodien aus „Starálfur“, und in „Introduction“ zeigen sich Teile aus dem Titelsong. Spannend: In den meisten Songs entlockt Jón Þór Birgisson seiner Gitarre die Klänge mit einem Cello-Bogen.

Über das Vinylangebot von Saturn

Wer sich für Schallplatten begeistert, kommt am Vinyl-Angebot von Saturn nicht vorbei. Im Online-Shop wartet eine riesige Auswahl an Platten, das Repertoire deckt verschiedenste Musikstile von Jazz bis Blues, von Klassik bis Schlager, von Rock bis Pop ab. Hier finden Sie neue Meisterwerke und großartige Klassiker, die in keiner Sammlung fehlen dürfen. Neben der Vinyl-Auswahl wird aber auch ein starker Schwerpunkt auf Plattenspieler gelegt.