Vi: Kopfhörer mit eingebautem Personal Trainer

Mit dem ersten „intelligenten“ Fitness-Wearable sorgt ein New Yorker Start-up auf Kickstarter für Furore. Mittels Biosensoren erfassen die „Vi“ genannten Kopfhörer nicht nur jede Menge Daten, sondern erstellen daraus selbstständig ein individuelles Aktivitätsmuster für den Benutzer.

Vi: Kopfhörer mit eingebautem Personal Trainer
Foto: LifeBEAM

 Geht es nach Omri Yoffe, dem Erfinder von „Vi“ und CEO des US-Unternehmens „LifeBEAM“, so verändern seine smarten Kopfhörer schon bald die Zukunft der Fitness-Wearables. Anstatt die Biodaten seiner Benutzer nur zu sammeln und auszuwerten, geht die künstliche Intelligenz von „Vi“ noch einen Schritt weiter: Aufbauend auf den gesammelten Daten und Erfahrungen kommuniziert „Vi“ aktiv mit dem Benutzer und geht dabei auf die individuellen Verhaltensweisen, die Umwelt und die aktuelle Körperliche Verfassung ein – und passt diese bei Bedarf auch in Echtzeit an neue Situationen an.

"Vi": Bewusstes Coaching in Echtzeit
Foto: LifeBEAM

Bewusstes Coaching in Echtzeit

In der Praxis heißt das etwa, dass der virtuelle Fitnesstrainer von „Vi“ Sportler während des Trainings entweder anfeueren, um ein bestimmtes Trainingsziel zu erreichen oder auch einbremsen, wenn beispielsweise der optimale Pulsbereich überschritten wird. Im Stile von Apples „Siri“ zeigt sich „Vi“ äußerst einfallsreich wenn es darum geht, chronische „Couch Potatoes“ zum Workout zu bewegen. Aber auch Fortgeschrittene werden professionell betreut, etwa auf dem Weg zum ersten Marathon. Darüber hinaus kann der User auch direkt Ziele vorgeben: etwa Gewicht abnehmen, den Stresspege senken oder die Lauftechnik verbessern.

Das erste „Fitness-Awarable“
Foto: LifeBEAM

Das erste „Fitness-Awarable“

Die Besonderheit von „Vi“ liegt darin, dass seine künstliche Intelligenz versucht, mit der Zeit eine persönliche Beziehung zum Benutzer aufzubauen - ein Feature, das die Entwickler selbstbewusst als „Awearable-Technologie“ bezeichnen – also einer Weiterentwicklung des Begriffs „Wearable“ um das Wort „awareness“, was auf Deutsch „Achtsamkeit“ oder „Bewusstsein“ bedeutet. Dafür benutzt „Vi“ nicht nur die Sprachausgabe, sondern schickt sogar motivierenden SMS.

Großer Erfolg auf Kickstarter

Für optimalen HiFi-Sound seiner Kopfhörer kooperiert das Unternehmen „LifeBEAM“, das bisher vor allem als Technologie-Zulieferer von Marken wie Samsung oder Under Armour in Erscheinung getreten ist, u. a mit den Audio-Spezialisten von Harman Kardon. Wann und ob „Vi“ in den Handel kommt, ist nicht bekannt. Fakt, ist dass das Kickstarter-Ziel von eine Million Dollar um knapp 700.000 Dollar übertroffen wurde.

Gadgets / Future