Canon EOS RP: Vollformat-Künstlerin

Mit der „EOS RP“ hat Canon eine besonders kompakte und leichte digitale Vollformatkamera mit Wechselobjektiven und dem schnellsten Autofokus der Welt.

Canon EOS RP: Kompaktkünstlerin mit Vollformatsensor
Foto: BongkarnThanyakij/iStock

Das Herzstück der neuen „EOS RP“ von Canon bildet der 26,2 Megapixel Vollformat-CMOS-Sensor. In Zusammenarbeit mit dem neuesten Canon DIGIC 8 Prozessor macht der Sensor die kleinste und leichteste digitale Vollformatkamera von Canon zu einer echten Alleskönnerin: So liegt die maximale ISO Empfindlichkeit bei 40.000 — erweiterbar auf bis zu ISO 102.400. Perfekte Bedingungen also selbst bei schlechtem Licht. Auch das leistungsstarke Dual Pixel CMOS Autofokus-System ist für dunkle Umgebungen ausgelegt.

2,36 Millionen Pixel

Das Magnesium-Kameragehäuse der „EOS RP“ wiegt gerade einmal 485 Gramm, ist geschützt gegen Staub und Spritzwasser — und ist damit prädestiniert für den Einsatz unterwegs. Praktisch sind auch die Dual Sensing IS Technologie gegen Verwackeln von Aufnahmen mit freier Hand sowie der lautlose Aufnahmemodus. Die Kombination aus dem schnellem UHS-II-Kartenslot und einer Aufnahmegeschwindigkeit von bis zu fünf Bildern pro Sekunde ermöglichen spektakuläre Action-Aufnahmen. Der hochauflösende, 7,5 Zentimeter große, dreh- und schwenkbare Touchscreen sowie der elektronische, 0,39-Zoll-OLED-Sucher bieten für jeden Geschmack die passende Bedienungsmöglichkeit. Praktisch: der elektronische Sucher mit 2,36 Millionen Bildpunkten und die AF Autoerkennung, die automatisch das Auge des Motivs scharf stellt.

Ultraschneller Autofokus und Vollformatsensor: Canon EOS RP.
Foto: EKKAPHAN CHIMPALEE/iStock

4K-Videos und smarte App

Wie es sich für eine Kamera vom Schlage der „Canon EOS RP“ gehört, ermöglicht die Vollformat-Kamera auch Filmaufnahmen in 4K-Qualität mit 25 Bildern pro Sekunde oder Full-HD-Qualität mit 60 Bildern pro Sekunde. Das Teilen und Weiterverarbeiten der Aufnahmen wird durch die vielseitigen Verbindungsoptionen der „EOS RP“ kinderleicht: Via Bluetooth oder WLAN können die Aufnahmen mit der Canon Connect App weiterverarbeitet und geteilt werden. Optional lässt sich die Kamera auch direkt über die App steuern.

Gadgets / Outdoor