29.01.2019 von: Saturn Tech News Redaktion

Trockner aufstellen: Das muss man beachten

Wer seinen Haushalt um einen Trockner erweitert, sollte sich auch Gedanken darüber machen, wo das neue Helferlein stehen soll. Wir geben Ihnen ein paar Tipps für Ihre neue Haushaltshilfe.

Tipps für die Aufstellung Ihres Trockners.
Foto: gerenme/iStock

Überlegungen im Vorfeld

Noch bevor Sie sich einen Trockner anschaffen, sollten Sie sich über einige Aspekte der neuen Hilfe im Waschzimmer  Gedanken machen. Zuerst sollten Sie daran denken, dass das Fassungsvermögen des Trockners etwas über dem der Waschmaschine liegt (die nasse Kleidung ist schwerer). Zudem sollten Sie sich überlegen, ob es ein Abluft- oder ein Kondenstrockner werden soll. Ablufttrockner müssen mit einem Abluftsystem verbunden werden (oder ein Schlauch vom Trockner zum Fenster gelegt werden) während Kondenstrockner nur eine geeignete Stromversorgung benötigen. Zudem sparen Kondenstrockner im Vergleich zu Abluft-Geräten Strom.

Überlegen Sie sich vorher, welchen Trockner Sie brauchen.
Foto: JazzIRT/iStock

Den Trockner aufstellen

Wenn die Waschmaschine ein Frontlader-Modell ist, kann man den Trockner auch auf die Waschmaschine stellen, um Platz zu sparen. Die Waschmaschine sollte aufgrund der Schleudergänge und des allgemein höheren Gewichts dabei immer unten stehen. Zudem müssen Trockner und Waschmaschine mit einer bestimmten Vorrichtung fixiert werden, damit der Trockner nicht doch noch vom Turm stolpert. Bei einem Saturn-Fachberater können Sie sich darüber informieren, ob sich Ihr Wunsch-Trockner dafür eignet, auf einer Waschmaschine platziert zu werden.

Trockner und Waschmaschine können, müssen aber nicht, übereinanderstehen.
Foto: JazzIRT/iStock

Der richtige Raum

Je nachdem, ob man einen Abluft- oder Kondenstrockner sein Eigen nennt, ändert sich der optimale Trockner-Standort. Der Ablufttrockner fühlt sich in einem warmen, trockenen Raum am wohlsten: Die angesaugte Luft ist bereits warm und muss nicht mehr (so stark) aufgeheizt werden (das spart Strom) und die trockene Luft kann viel Feuchtigkeit aufnehmen, was den Trocken-Prozess noch effizienter macht. Ein Kondenstrockner steht hingegen am liebsten in einem kühlen Raum, damit die Kondensierung der Abluft möglichst schnell ablaufen kann.

Hacks / Hardware