Top-5: Horrorgames des Jahres

Die gruseligste Zeit des Jahres rückt immer näher: Am 31. Oktober ist Halloween. Wer das Schauerfest auch virtuell begehen möchte, findet hier die besten Horrorgames des Jahres.

Bei diesen Games ist der Gruselfaktor besonders hoch
Foto: leolintang/iStock

„Doom“

Die „Doom“-Reihe gehört zu den ältesten und bekanntesten Shooter-Serien der Videospiel-Geschichte. Wie viele andere altgediente Franchises hat sich auch „Doom“ einem Reboot unterzogen. Das Ergebnis ist ein blutiger Shooter mit ekelhaft-schaurigen Monstern. Wer ein bisschen Gewalt aushält, hat mit der Monster-Metzelei am Mars viel Freude!

„Doom“ ist für PC, PlayStation 4 und Xbox One erhältlich. 

„BioShock“

Rapture hat viele Geheimnisse. Nach einem Flugzeugabsturz findet sich der Spieler schnell in der verfallenen Unterwasserstadt ab. Dunkle Hallen, merkwürdige Geräusche, entstellte Monster und knallharte Gegner lassen ein beklemmendes Gefühl aufkommen. Erst kürzlich wurden alle Teile der „BioShock“-Reihe remastered. „BioShock: The Collection“ ist für Fans der Serie und die, die es noch werden wollen, einen Kauf wert.

„BioShock: The Collection“ ist für PlayStation 4 und Xbox One erhältlich.

„Until Dawn: Rush of Blood“

Letztes Jahr sorgte „Until Dawn“ für Grauen im Wohnzimmer. In typischer Horror-Manier findet sich eine Gruppe Teenager auf einer Hütte mitten im Nirgendwo wieder. Rettung naht erst am Morgen, bis dahin mussten die Protagonisten aushalten und sich den Monstern (und Freunden) erwehren. Nun bekommt „Until Dawn“ einen Virtual-Reality-Ableger. In „Until Dawn: Rush of Blood“ wird der Spieler auf eine Horror-Achterbahn durch die virtuelle Realität geführt.

„Until Dawn: Rush of Blood“ ist für PlayStation 4 erhältlich.

„Dead Rising“

„Dead Rising“ ist eine Videospiel-Hommage an den Zombie-Klassiker „Dawn of the Dead“. Nach dem erfolgreichen ersten Teil folgten viele weitere Ableger und Spin-Offs. In der Serie können Spieler selbst Waffen aus verschiedenen Objekten in der Spielwelt bauen. Vom brennenden Schwert über einen Tellerwerfer bis hin zum Teddybär mit Maschinengewehr: Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt. Der vierte Hauptteil der Serie erscheint am 6. Dezember.

„Dead Rising 4“ erscheint am 6. Dezember für Xbox One. Der aktuelle Teil „Dead Rising 3“ ist im Online-Shop für Xbox One erhältlich.

„7 Days to Die“

Nach einem nuklearen dritten Weltkrieg ist die Welt, abgesehen von ein paar Fallout-freien Flächen, zerstört. Das Hauptziel des Spiels in der Post-Apokalypse: So lange wie möglich überleben. Dies gestaltet sich schwerer und schwerer, da die Zombie-Gegner mit jedem verstreichenden Tag stärker werden. Untertags wenn die Zombies schwach und langsam sind, muss der Spieler Ressourcen, Werkzeuge und Waffen suchen, um in der Nacht, in der die Zombies agil und stark sind, bestehen zu können.

„7 Days to Die“ ist für Xbox One und PlayStation 4 erhältlich. 

Play / Games