Technik-Studie: Umwelt im Fokus

Wenn in Österreich ein neues Haushaltsgerät angeschafft wird, soll es nicht nur funktionell sein, sondern auch die Umwelt nicht zu sehr belasten.

Waschmaschinen sollen nicht nur funktionell, sondern auch umweltfreundlich sein.
Foto: RapidEye/iStock

Umweltbewusst

Beim Kauf von Haushaltsgeräten spielt die Umweltfreundlichkeit für die Österreicher eine große Rolle, wie eine aktuelle Studie des Markt- und Meinungsforschungsinstituts Marketagent.com für Saturn belegt. 

Mehr als die Hälfte der Befragten (55 %) gab an, dass beim Kauf von Kühlschränken, Waschmaschinen & Co. nicht nur die Erschwinglichkeit im Vordergrund steht, sondern auch die Schonung der Ressourcen. 51 Prozent legen großes Augenmerk darauf, dass das Neugerät ein Schon- oder Sparprogramm besitzt.

Zweckmäßig

Nicht nur die Umweltverträglichkeit liegt den Österreichern am Herzen, die Haushaltshelfer sollen auch bedienerfreundlich sein. Beim Technikkauf generell liegen Funktionalität und Zweckmäßigkeit der Anschaffungen für 72 % der Befragten an erster Stelle.

Außerdem spielen die Marke (44 %), der Preis (35 %) und die Energie-Effizienz (34 %) eine große Rolle. 20% legen Wert auf ein attraktives Design des Geräts. Auch der innovative Charakter ist für mehr als die Hälfte der Befragten (55 %) ein wichtiger Punkt. 

Mehr Ergebnisse aus der Studie lesen Sie in "Studie: So bereichert Technik unser Leben".

News