08.08.2017 von: Saturn Tech News Redaktion
Hacks / Software

System-Apps aus iOS löschen

Die längste Zeit war es nicht möglich, die vorinstallierten System-Apps von Apples iPhone zu löschen. Mit iOS 10 hat sich das geändert.

Sie bilden das Rückgrat von Apples mobilem Betriebssystem iOS: Die Rede ist von den bereits vorinstallierten System-Apps von Apple. Ob Fotos, Kalender, Uhr oder Wetter – vor der Vorstellung von iOS 10 war es nicht möglich, diese und andere Apple-eigene Apps vom iPhone oder iPad zu löschen. Mit der aktuellen-Software-Version ist das nun möglich. 

So löscht man Apple-eigene Apps vom iPhone.
Screenshot: Content Creation GmbH/Apple Inc.

Per Fingertipp löschen

Das Löschen der früher unantastbaren Apps funktioniert nun ebenso schnell und unkompliziert wie bei jeder Drittanbieter-App: Einfach mit dem Finger länger auf der App bleiben. Sobald sich die Icons bewegen, auf das kleine Kreuz tippen – und schon ist die betreffende App vom Homescreen des Apple-Geräts gelöscht.

Daten bleiben in der Cloud

Doch Vorsicht: Die dazugehörigen iCloud-Daten werden dabei ebenfalls vom iPhone bzw. iPad gelöscht. In der iCloud bleiben sie aber selbstverständlich erhalten. Und auch nach dem Update auf iOS 10 lassen sich nicht alle Apps löschen. Apps wie Kamera, Telefon oder Nachrichten können nicht entfernt werden.