10.10.2018 von: Saturn Tech News Redaktion

Suunto 3 Fitness: Das kann der Tracker

Stylisch, leicht und multifunktional: Wir zeigen die Highlights des Lifestyle-Trackers „Suunto 3 Fitness“.

Der Fitnesstracker „Suunto 3 Fitness“.
Foto: Suunto

Die „Armbanduhr plus“

Optisch ist die „Suunto 3 Fitness“ sehr zurückhaltend und erinnert an eine klassische Armbanduhr. Bei den Funktionen ist das mit 36 Gramm besonders leichte Wearable für alle Fälle bestens gerüstet: Bis 30 Meter wasserdicht, mit Knöpfen für die einfachere Bedienung bei schweißtreibenden Aktivitäten und Aufzeichnungs-Modi für 70 verschiedene Sportarten. Neben Laufen, Schwimmen und Yoga gibt es auch die Möglichkeit, z.B. Schneeschuhwandern oder Kricket einzugeben.

Besonderes Feature

Ein Highlight der „Suunto 3 Fitness“ ist die personalisierte und adaptive Trainingsanleitung, die dank permanenter Aufzeichnung einen guten Überblick über den eigenen Gesundheitszustand liefert. Nach einigen, persönlichen Angaben und einem 15-minütigen Test mit Laufen oder schnellem Gehen erstellt der Fitnesstracker einen Trainingsplan für sieben Tage. Die Sportart bleibt dem Nutzer überlassen, der außerdem auswählen kann, ob es einfachere oder intensivere Trainingseinheiten sein sollen.

Die „Suunto 3 Fitness“-Tracker.
Foto: Suunto

Lifestyle-Fitnesstracker

Das Tracking der Schlafqualität, der Fitnesseinheiten und der Erholungsphasen geschieht in der Suunto-App. Wer beim Laufen das Smartphone mitnimmt, kann mit der „Suunto 3 Fitness“ nicht nur eingehende Anrufe und Nachrichten sehen, sondern auch Geschwindigkeit und Distanz der Route aufzeichnen.

Gadgets / Outdoor