Surface Go: Notizen mit Audio-Unterstützung

Das „Surface Go“ von Microsoft eignet sich ausgezeichnet für das schnelle Aufzeichnen von Notizen. Diese Features machen das „Surface Go“ noch praktischer.

Das „Surface Go“ eignet sich ausgezeichnet als digitales Notizbuch.
Foto: Content Creation GmbH

Ein digitales Notizbuch

Microsofts „Surface Go“ ist ein wahres Multitalent. Im kleinformatigen Tablet stecken einige praktische Features, die das Device zum praktischen Alltagsbegleiter machen. Vor allem im Tandem mit dem „Surface Pen“ kann man das Beste aus dem „Surface“-Device herauskitzeln. Egal, ob man es bei der Arbeit einsetzt oder als hypermobile Entertainment-Station: Das „Surface Go“ zeichnet sich in jeder Situation aus. Als besonders nützlich präsentiert sich das Gadget dabei, wenn es um das Aufzeichnen von Notizen geht. Ein Feature macht dies besonders einfach.

„OneNote“ ist Microsofts Notiz-Software.
Content Creation GmbH via Microsoft OneNote

Für besseres Verständnis

Wer regelmäßig zum Notizbruch greift, kennt die Situation: Man notiert sich im Rahmen einer Präsentation oder eines Vortrages ein Wort, das den Inhalt kurz und bündig wiedergeben soll. Ein paar Stunden oder Tage später stolpert man über dieses Wort und weiß nicht mehr, was einem die Notiz sagen soll. Eine Funktion von „OneNote“ am „Surface Go“ soll diesen Schlammassel nun verhindern. Mit „OneNote“ können Sie parallel zum Notieren Audio-Files aufnehmen, sodass Sie für jedes geschriebene Wort auch einen Kontext haben.

Für den Durchblick

Wenn Sie eine Notiz aufnehmen, wird der dazugehörige Audio-Schnipsel direkt an das Niedergeschriebene angeheftet. Wenn Sie nicht mehr wissen, was ein Wort bedeuten soll, klicken Sie einfach auf den kleinen Play-Button und Ihnen wird das dazu passende Audio-File vorgespielt. Eher visuelle Typen können auch Fotos mit dem Tablet machen und diese direkt anhängen – perfekt für Präsentationen.

Gadgets / Indoor