„Steep“: Powdern beim Zocken

Mit dem Freeride-Skisport-Game „Steep“ macht Ubisoft Lust auf den Winter. Egal ob in den Alpen oder in Alaska: Steep bringt Wintersport-Vergnügen auf die Konsole und den PC.

Im Tiefschnee durch wunderschöne Gebiete rasen: Das ist "Steep"
Foto: Ubisoft

Sehnsucht

Der Sommer zieht sich heuer in die Länge, und Wintersport-Fans warten schon ungeduldig, bis man endlich wieder abseits von den Gletschern Skifahren und Snowboarden kann. In „Steep“ ist das nun ganzjährig auf der Konsole möglich.

In Ubisofts Extremsport-Game werden so ziemlich alle waghalsigen Varianten, sich einen Berg hinunterzustürzen vorgeführt. Neben der klassischen Abfahrt auf zwei dünnen Brettern oder einem breiten, stehen noch Wingsuit oder Paragliding-Schirm für alpine Abenteuer bereit.

Trickreich

„Steep“ ist ein Open-World-Game, also ist praktisch die gesamte Welt für den Spieler offen. Per Helikopter man sich mit dem gewünschten Sportgerät auf verschiedenen Gipfeln absetzen lassen und sich von dort waghalsig steile Hänge und Klippen hinunterstürzen.

Wie von verschiedenen Snowboard-Games bekannt, gibt’s Bonuspunkte für Tricks während der Fahrt. Verschiedene Events und Challenges sollen Gamer immer wieder in die alpine Traumwelt von „Steep“ locken.

Ein Paraglider aus Steep
Foto: Ubisoft

"Steep" erscheint im Dezember 2016 für PlayStation 4, XBox One und PC.

Play / Games