Start der Gamescom 2018

Die Games-Messe in Köln geht los. Das muss man zum Beginn der Gamescom 2018 über das Event wissen.

Die Gamescom 2018 geht los.
Foto: jotily/iStock

Ein Ausflug nach Europa

Die E3 2018 in L.A. ist mittlerweile über zwei Monate her und die Aufregung rund um die neuen Games und Projekte hat sich mittlerweile etwas gelegt. Nun zieht der Gaming-Tross von Nordamerika nach Europa weiter und schlägt in Köln seine Zelte auf. Vom großen, weltweit aktiven Publisher bis zum kleinen Indie-Studio: Auf der Gamescom versammelt sich für eine Woche die Gaming-Welt in der Koelnmesse. Erstmals bekommen viele Europäer eine (erschwingliche) Möglichkeit, die Spiele der E3 zu testen. Der 21. August ist für die Presse reserviert, ab dem 22. August dürfen alle Ticket-Besitzer die neuen Games testen.

Neu angekündigte und bald erscheinende Games sind auf den Showfloors zu sehen.
Foto: Ubisoft

Die größte Messe

Die E3 mag in Sachen Ankündigungen, Premieren und Vorstellungen spannender sein, doch was die Besucheranzahl und die Ausstellungsfläche betrifft, übertrifft keine Gaming-Messe die Gamescom in Deutschland. Dies führt dazu, dass die größten und bekanntesten Namen der Szene nach Köln pilgern, um ihre neuesten Games zu präsentieren. Neben Electronic Arts, Ubisoft und Activision sind zum Beispiel auch die „Konsolen-Meister“ von Nintendo, Sony und Microsoft in Nordrhein-Westfalen vertreten.

Alles, was in der Gaming-Welt Rang und Namen hat, tummelt sich dieser Tage in Köln.
Foto: Sony/Marvel

Ruhige Tage

Eine Vielzahl an Neuankündigungen sollte man rund um die Gamescom nicht erwarten, auch wenn es regelmäßig Ausnahmen gibt (siehe „Biomutant“ auf der Gamescom 2017). Vielmehr darf man sich auf zusätzliche Infos zu Games freuen, die in L.A. angekündigt wurden.

News