Sound-Hack: So bastelt man einen Handy-Verstärker

Früher waren es Walkman, Discman oder meinetwegen auch ein ordentlicher mp3-Player. Heute erstellt man mit der Deezer-App auf dem Smartphone einfach eine Liste seiner Lieblingssongs. Um jedoch auf einer spontanen Party als DJ ernst genommen zu werden, haben die winzigen Handy-Lautsprecher eindeutig zu wenig Power. Darum: Ein Verstärker muss her!

Sound-Hack: So bastelt man einen Handy-Verstärker
Foto: Content Creation GmbH

Noch vor wenigen Jahren hätte der Selfmade-Verstärker genauso gut mit einer leeren Klopapierrolle funktioniert. Da die Smartphones des Jahres 2016 jedoch zu wahren Giganten herangewachsen sind, empfiehlt es sich, besser zu einer ausrangierten Küchenrolle zu greifen. Auch eine leere Chips-Rolle funktioniert, wenn man den Boden herausschneidet. Alles was man sonst noch braucht, um dem Handy ein ordentliches Sound-Upgrade zu verpassen, sind vier Reißnägel, ein Bleistift, ein Lineal und ein scharfes Messer.

So baut man den Handy-Verstärker
Foto: Content Creation GmbH

So baut man den Handy-Lautsprecher bzw. Verstärker

1. Als erstes die Mitte der Kartonrolle ausmessen und markieren.

2. Dann das Smartphone an die Rolle halten und die Breite des Geräts anzeichnen.

3. Das Lineal anlegen und an der Markierung entlang mit dem Messer einschneiden.

4. An beiden Enden des Schnitts im 90-Grad-Winkel einschneiden – so weit, wie dick das Smartphone ist.

5. Die Rolle so positionieren, dass die entstandene Lasche exakt nach oben weist und die vier Reißnägel als „Füße“ an der Unterseite durch die Kartonrolle stecken.

6. Das Handy durch die Lasche schieben und falls notwendig, die Reißnägel nachjustieren, damit die Rolle im Gleichgewicht bleibt.

Hardware / Hacks