So verstecken Sie ungeliebte Instagram-Filter

Wer nicht strikt der Fraktion #nofilter angehört, hat seine Lieblings-Filter und welche, die man am liebsten nie angreifen würde. So können Sie ihre Instagram-Filter anordnen, wie sie wollen.

In wenigen Schritten können Sie ihre Instagram-Filter personalisieren.
Foto: Biglike/iStock

Die Qual der Wahl

Kühles Hudson, warmes Hefe oder doch lieber schwarz-weiß mit Inkwell? Um die eigenen Fotos so gut wie möglich in Szene zu setzen, bietet Instagram viele Möglichkeiten an, das Bild zu verändern. Wer die App oft nutzt, wird merken, dass man immer öfter zu den gleichen Filtern tendiert und andere komplett ignoriert. Wer nicht mehr bis ans Ende der Optionen scrollen will, bis endlich der Filter Nashville auftaucht, kann sich mit den Einstellungen der App zu helfen wissen.

So geht’s:

1. Gehen Sie in die Filterauswahl und scrollen Sie, bis sie am Ende angelangt sind. Dort sehen Sie ein Fenster mit einem Zahnrad mit dem Namen „Verwalten“. Drücken Sie darauf.

Screenshot aus Instagram
Screenshot: Content Creation GmbH

Nun sehen Sie eine Liste aller Filter. Mit einem Touch auf die Felder auf der rechten Seite lassen sich Häkchen aktivieren oder deaktivieren. Damit stellen Sie ein, welche Filter in der Leiste sichtbar sind.

Screenshot aus Instagram
Screenshot: Content Creation GmbH

Auf der linken Seite der Filter sehen Sie zwei dünne Linien. Mit diesen lassen sich die Filter aus der Liste greifen und dorthin verschieben, wo man sie braucht. Je weiter oben der Filter in der Liste ist, desto früher taucht er in der Filter-Auswahl auf.

Screenshot aus Instagram
Screenshot: Content Creation GmbH

Damit haben Sie ihre Filter personalisiert. So können Sie das Foto ihrer Katze noch schneller zum Internet-Hit machen. 

Hacks / Software