So „sieht“ ein selbstfahrendes Auto

Selbstfahrende Autos wurden im letzten Jahr zu einem heiß diskutierten Thema: Von rechtlichen und Sicherheitsfragen bis hin zu ethischen Dilemmas im Straßenverkehr reichten die Diskussionen. In einem Video gibt Tesla nun Einblick in die Welt des fahrerlosen Automobils: So sehen diese besonderen Autos die Welt.

Eine Spritztour mit dem selbstfahrenden Auto
Foto: Kesu01/iStock

Spritztour

Die kalifornischen Experten für Elektroautos nehmen die Internet-Community auf eine Spritztour mit. Im dreieinhalb Minuten langen Video zeigt Tesla Motors, wie ein selbstfahrendes Auto die Außenwelt wahrnimmt. Das Video begeistert nicht nur durch den Soundtrack („Paint It, Black“ von den Rolling Stones), sondern auch durch die einzigartige Möglichkeit, zu sehen, wie die Software die Umgebung analysiert und entsprechend reagiert. Vier Kameras – eine im Fahrzeug und drei Außenkameras – liefern die Bilder für das Video.

Sicher

Besonders gut zu sehen ist, wie die Software Straßenmarkierungen, Straßenschilder, Hindernisse, Fußgänger und Kreuzungen erkennt und diese sicher navigiert. Das Auto stellt sich am Ende sogar ganz alleine in die Parklücke. Bis die Autopilot-Fahrzeuge massentauglich werden, wird es wohl noch etwas dauern, allerdings kann man sich bereits jetzt auf die neue Technologie im Straßenverkehr freuen.

News