So reinigen Sie Kopfhörer, Tracker, Notebook & Co.

Ein besseres Gefühl im Home-Office und in der Freizeit: So werden Headphones, Fitnesstracker, Laptop & Co. wieder sauber.

So reinigen Sie Handy, Tablet, Notebook, Fitnesstracker und Kopfhörer.
Foto: Prostock-Studio/iStock

Regelmäßig reinigen

Elektronische Geräte, die wir jeden Tag nutzen, sollten natürlich auch in regelmäßigen Abständen gereinigt werden. In diese Kategorie fallen beispielsweise Kopfhörer, Notebooks, Smartwatches oder Handys, die uns in vielen Lebenslagen begleiten und die wir oft mit den Händen berühren. Laptops werden in vielen Fällen von der Familie mitbenutzt und Kopfhörer ausgeborgt. Umso wichtiger, die Geräte richtig zu säubern und von Keimen zu befreien.

Kopfhörer

Wenn möglich, nehmen Sie die Silikon- bzw. Gummiaufsätze von den Kopfhörern ab und reinigen Sie diese mit etwas Seifenwasser und einem Wattestäbchen. Lassen Sie alles gut trocknen, bevor Sie die Einzelteile wieder zusammensetzen. Benutzen Sie eine weiche, trockene Zahnbürste, um möglichen Schmutz von den eigentlichen Kopfhörern und deren Gitternetz zu entfernen. Sollte das Kabel verschmutzt sein, können Sie es mit einem feuchten Tuch abwischen. Tipp: Besonders In-Ear-Kopfhörer sollten öfters gereinigt werden – vor allem, wenn Sie diese beim Sport tragen. Sonst können Schweiß, Schmutz und Wachs das Klangerlebnis langfristig stören.

Wer seine Kopfhörer zum Sporteln nimmt, sollte diese ab und an reinigen.
Foto: Georgijevic_iStock

Notebook

Um das Display des Laptops wieder sauber zu bekommen, benutzen Sie am besten ein Mikrofasertuch oder ein Reinigungsset für Bildschirme, z. B. von ISY. Das Gehäuse können Sie mit einem nur ganz leicht angefeuchteten Tuch außen abwischen. Zur Reinigung der Tastatur benutzen Sie einen Blasebalg, beispielsweise einen von Hama. Damit entfernen Sie ganz einfach Krümel, Staub und andere Rückstände aus den kleinen Zwischenräumen. Wischen Sie zum Abschluss das Notebook mit einem Desinfektionstuch ab.

Krümel, Staub & Co. bekommen Sie mit einem Blasebalg aus der Tastatur.
Foto: baona/iStock

Fitnesstracker & Smartwatches

Wenn Sie Ihren Aktivitäts-Tracker beim Sport tragen, wird dieser mit der Zeit automatisch verschmutzt – je nach Sportart mit Schweiß, Chlorwasser, Staub etc. Ist Ihre Smartwatch nicht wasserdicht, sollten Sie das Band mit einem leicht angefeuchteten Tuch sauberwischen. Kleine Zwischenräume können mit einem feuchten Wattestäbchen, das Display und die Sensoren mit einem Mikrofasertuch gereinigt werden. 100 % wasserfeste Sportuhren sollten Sie ab und an mit reichlich Wasser abspülen und vor Gebrauch trocknen lassen.

Fitnessuhren und Smartwatches sollten ab und an gereinigt werden.
Foto: ipopba/iStock

Handy & Tablet

Mikrofasertüche sind die Waffe der Wahl, wenn es um die Reinigung von Smartphones und Tablets geht. Diese nehmen den Schmutz auf und das Display bzw. die Linse werden wieder klar. Wie Sie das Handy gründlich reinigen, erfahren Sie im Detail im Artikel: „So reinigen Sie das Smartphone gründlich“.

Handys und Tablets können Sie mit einem Mikrofasertuch reinigen.
Foto: fotostorm/iStock
Hacks / Hardware