So holt man mehr aus dem iPhone 7 raus

Die einen lieben es, die anderen würden nie eines kaufen – die Rede ist vom iPhone 7. Eines steht fest: Mit den folgenden Tipps holt man definitiv alles aus dem aktuellen Apple-Spitzenmodell heraus.

So holt man alles aus dem iPhone 7 raus
Foto: Apple

Wenige Monate vor der mit Spannung erwarteten Präsentation des neuen iPhone 8 glauben die meisten User vermutlich, das aktuelle iPhone 7 wie die eigene Westentasche zu kennen. Dennoch kann es nicht schaden, diese fünf iPhone-Hacks zu kennen.

1. RAM-Speicher säubern.

1. RAM-Speicher säubern.
Foto: Screenshot iOS

Der RAM ist so etwas wie das Kurzzeit-Gedächtnis des iPhones. Je länger und intensiver das Telefon benutzt wird, desto voller wird dieser – und das Gerät wird mit der Zeit spürbar langsamer. Für ein Reset des RAM-Speichers muss man lediglich den Power-Button des iPhones drücken. Sobald der „Ausschalten“-Screen erscheint, solange auf dem Home-Button drücken, bis wieder die normale Ansicht sichtbar wird.

2. Akku schneller laden

Zugegeben, das ist kein reiner iPhone-Hack – aber er funktioniert so gut, dass er keinesfalls fehlen darf: Hat man nur noch wenige Prozent Akkuleistung und nicht genug Zeit fürs längere Aufladen, einfach den Flugmodus aktivieren. Dadurch lädt das iPhone spürbar schneller – und man hat wieder einige Minuten Restlaufzeit gewonnen.

3. Desktop-Version im Browser laden

3. Desktop-Version im Browser laden
Foto: Screenshot iOS

Meistens sind die mobilen Versionen von Webseiten ja recht praktisch. Doch es gibt auch Fälle, da will man ganz einfach die vollständige Desktop-Variante betrachten. Die Lösung: Unter Safari länger auf das „Neu laden“-Symbol oben rechts tippen. Im dann erscheinenden Menü „Desktop-Site anforden“ auswählen.

4. Schneller Nachrichten schreiben

Kleiner Hack, große Wirkung: Wer beim Chatten und Tippen von Nachrichten Zeit sparen möchte, kann am Satzende einfach mal doppelt die Leertaste anklicken. Das Resultat: Die App tippt ganz automatisch einen Punkt (.) und ein Leerzeichen. 

5. Autokorrektur personalisieren

5. Autokorrektur personalisieren
Foto: Screenshot iOS

Kaum ein Feature polarisiert so sehr wie die Autokorrektur. Immerhin bietet iOS die Möglichkeit, dem virtuellen Korrekturleser ganz persönliche Abkürzungen beizubringen. Unter „Einstellungen“, „Allgemein“, „Tastatur“ und „Textersetzung“ tippen. Unter „+“ können dann eigene Autokorrekturen abgespeichert werden. 

Hacks / Software