Windows 10 Startmenü – So funktioniert’s!

Mit Windows 10 kehrt das Windows-Startmenü an die virtuellen Schreibtische zurück. Mit folgenden Funktionen, Anpassungen und Kniffen lässt sich das Startmenü ideal nutzen.

Startmenü anpassen unter Windows 10.
Foto: CherriesJD/iStock/Microsoft

Das Startmenü ermöglicht, direkt und mit einem Klick auf wichtige Funktionen, Apps, Dokumente, Kontakte und Webseiten zuzugreifen.

„If you start me up”

Niemand geringerer als die Rolling Stones rocken 1995 zur Einführung des ersten Windows Startmenüs in Microsoft Windows 95. Was die Stones so fulminant begleiten, verschwindet mit Windows 8 im Jahr 2012 kurz von der Schreibtischoberfläche und kehrt, von vielen schmerzlich vermisst, mit Windows 10 zurück.

Windows-10-Startmenü

Das Startmenü von Windows 10 vereint den Startmenü-Stil von Windows 7 mit den charakteristischen Live-Kachel-Elementen aus Windows 8. Das Beste aus beiden Welten kann so zur Geltung kommen. Ganz klassisch öffnet sich das Startmenü durch Klicken des Windows-Fahnensymbols rechts unten am Bildschirm.

Drei Bereiche

Die drei Bereiche des Windows Startmenüs sind links die Symbolleiste, in der Mitte der Bereich mit allen installierten Apps und Anwendungen und rechts der Bereich für statische und dynamische Kacheln. Die Größe des Startmenüs können Sie ganz einfach via Drag-and-Drop ändern: einfach am Rand des Menüs entsprechend klicken und anpassen.

  • Symbolleiste: Hier finden Sie den Schnellzugriff auf Funktionen zum Verwalten des Systems und Ihres Benutzerkontos sowie zu Ihrem persönlichen Ordner und zum Windows Explorer.

Taskleiste von Windows 10
Screenshot: Content Creation GmbH, Microsoft

  • App-Bereich: Der App-Bereich zeigt oben die meistverwendeten Anwendungen, darunter alphabetisch sortiert alle installierten Apps. Tippen Sie die Anfangsbuchstaben der gewünschten App ein, um nicht durch lange Listen scrollen zu müssen.
App-Darstellung unter Windows 10.
Screenshot: Content Creation GmbH, Microsoft

  • Kachel-Bereich Die Kachel-Ansicht zeigt standardmäßig Windows-10-Apps wie Kalender, Xbox, Telefone, Spiele, Skype-Video sowie Live-Kacheln wie Tweets an. Hier gibt es viel Spielraum für Anpassungen.

ERROR: Content Element with uid "5050" and type "dce_dceuid4" has no rendering definition!

Live-Kacheln anpassen

Blenden Sie alle Kacheln aus, die Sie nicht benötigen. Öffnen Sie dazu das Kontextmenü der Kachel und klicken Sie auf „Von ‚Start‘ lösen“. Auf die gleiche Weise ist es möglich, Elemente zu deinstallieren oder zu deaktivieren. 

Fügen Sie alle Elemente, die Sie im Startmenü haben möchten, dazu. Öffnen Sie dazu das Kontextmenü eines Elements und klicken Sie auf „An ‚Start‘ anheften“.

Elemente im Kachel-Bereich können Sie per Drag-und-Drop verschieben. Optisch hervorheben können Sie bestimmte Elemente über deren Kontextmenü und den Befehl „Größe ändern“.

Kachel-Ansicht unter Windows 10 bearbeiten.
Kachel-Ansicht unter Windows 10 bearbeiten. Screenshot: Content Creation GmbH, Microsoft
Hacks / Software