So sparen Sie Handy- Akku unter Android!

Mit diesen Tipps für Android-Smartphones hält Ihr Handy-Akku noch länger!

Einfach Handy-Akku sparen: So geht’s!
Foto: martin-dm/iStock

Die Laufzeit des Handy-Akkus kann auf einfache Art verlängert werden. So einfach geht's:

  • Akkuverbrauch erkennen

    Um zu sehen, wofür aktuell am meisten Akku verbraucht wird, einfach in den „Einstellungen“ unter „Akku“ nachsehen. Häufig verbrauchen der Bildschirm und das GPS am meisten Akku-Power, aber auch einzelne Apps sind in dieser Hinsicht manchmal überraschende Spitzenreiter. Bei diesen Apps sollten die Intervalle für die Synchronisierung und Aktualisierung adaptiert werden.

  • Bildschirmhelligkeit anpassen

    Da das Display ein üblicher Verdächtiger in puncto hoher Akku-Verbrauch ist, empfiehlt es sich, die Helligkeit so weit wie möglich nach unten zu regeln. Das geht unter „Einstellungen“ > „Anzeige“ – hier einfach die automatische Anpassung der Helligkeit deaktivieren und über den Regler auf die niedrigste passende einstellen. Auch die Zeit, bis der Bildschirm nach Inaktivität in den Ruhezustand versetzt wird, sollte so kurz wie möglich konfiguriert werden. Als praktikabel erweisen sich Werte um 30 Sekunden. Zusätzlich bieten hier einige Handy-Modelle die Option „Bildschirmauflösung“ an. Hier kann die „Smarte Auflösung“ aktiviert werden, um Strom zu sparen.

  • Energiesparmodus einschalten

    Aktivieren Sie den Energiesparmodus unter „Einstellungen“ > „Akku“ > „Energiesparmodus“. Dadurch werden die Taktfrequenz der CPU reduziert und Features wie GPS oder Vibrationen eingeschränkt. Bei einigen Handy-Modellen heißt diese Option „Stromsparen“. Sie sorgt für beschränkte Hintergrundaktivitäten, ein deaktiviertes Auto-Sync von E-Mails und reduzierte visuelle Effekte.

  • GPS ausschalten

    Wer gerade kein GPS-Tracking benötigt, sollte es unbedingt deaktivieren. Das geht unter „Einstellungen“ > „Standort“ (oder einfach in der Suche am Smartphone nach „GPS“ suchen).

  • WLAN und Bluetooth deaktivieren

    Sobald Sie kein WLAN oder Bluetooth benötigen, deaktivieren Sie diese – das spart Strom und ist sicherer.

  • Automatische Hintergrundaktualisierung verhindern

    Es empfiehlt sich, die Aktualisierung von Apps im Hintergrund zu deaktivieren oder nur in größeren Abständen durchführen zu lassen – andernfalls wird versucht, diese aktuell zu halten, selbst wenn die Apps gerade nicht verwendet werden. Das geht in den Einstellungen der jeweiligen App (unter „Einstellungen“ > „Apps & Benachrichtigungen“ > „Apps“ > „<Appname>“).

  • Aktuelle Software

    Das Betriebssystem und die eingesetzte Software immer auf dem letzten Stand zu halten, hilft, den Akku zu schonen. Die neuesten Versionen bieten häufig in Sachen Stromverbrauch Optimierungen.

  • Lite-Versionen von Apps

    Manche Apps bieten eigene Lite-Versionen mit abgespeckter Funktionalität an – oft verbrauchen diese weniger Strom. Einfach ausprobieren!

  • Spezielle Stromspar-Apps

    Zusätzlich gibt es eigene Apps, die helfen, den Akku optimal zu nutzen. Verbreitet sind Anwendungen wie „Kaspersky Battery Life: Saver & Booster“ oder „Battery Doctor“. Diese machen es einfacher, den größten Stromfressern auf die Schliche zu kommen und stromsparend mit allen Handy-Ressourcen umzugehen.

  • Statische Hintergrundbilder

    Nutzen Sie als Hintergrundbilder statische Fotos (und keine Live-Hintergrundbilder). Dunkle Fotos schonen den Akku ebenfalls etwas mehr als helle.

  • Flugmodus bei schwachem Netz

    Wer unterwegs ein sehr schwaches Netz hat oder sich in einem Funkloch befindet (und gerade nicht erreichbar sein muss), aktiviert am besten den Flugmodus. Das hilft, Akku zu sparen, da nicht ständig nach einer ohnedies nicht vorhandenen Netzverbindung gesucht werden muss.

  • Herunterladen statt streamen

    Video- oder Audiodateien können noch akkuschonender genossen werden, wenn diese nicht gestreamt, sondern vorab heruntergeladen werden.

Aktuelle Handys finden Sie im Saturn Online-Shop.

Hacks / Hardware