Smart Home-Tipps: So sparen Sie Strom

Das intelligente Zuhause bietet zahlreiche Möglichkeiten, um den Stromverbrauch zu senken. Hier sind ein paar Tipps, wie sie rasch und einfach Strom sparen können.

Smart Home-Tipps: So sparen Sie schnell und einfach Strom.
Foto: alexsl/iStock

Smart Home-Geräte können das eigene Zuhause nicht nur komfortabler und sicherer gestalten, sie können auch helfen, Energie und Stromkosten zu sparen. Hier sind ein paar Tipps für den Alltag.

1. Standby vermeiden

Der Computer wurde in den Standby-Modus versetzt, um ihn bei Bedarf schnell wieder benutzen zu können. Auch Fernseher, Router und Hi-Fi-Anlagen werden oft nicht vom Strom getrennt, um sie schnell betriebsbereit bzw. immer verfügbar zu haben. In einem durchschnittlichen Haushalt mit drei Personen machen die Standby-Kosten rund 10 bis 20 Prozent der Stromrechnung aus. Smarte Stecker helfen den genauen Stromverbrauch eines Geräts zu messen und „Energieräuber“ zu identifizieren. 

Smart Home-Tipps: So sparen Sie schnell und einfach Strom.
Foto: upiir/iStock

2. Sensoren einsetzen

Sensoren spielen im Smart Home eine wichtige Rolle: Sie messen physikalische Zustände, wie etwa die Temperatur oder die Feuchtigkeit in den einzelnen Räumen. Im intelligenten Zuhause werden alle diese Werte erfasst und aufbereitet. Wer feststellt, dass im Bad den ganzen Tag die Heizung läuft, obwohl man eigentlich nur morgens und abends wohlig-warme Temperaturen dort braucht, kann sich für ein Heizkörperthermostat entscheiden und auf diese Weise Energie sparen.

Smart Home-Tipps: So sparen Sie schnell und einfach Strom.
Foto: Maryviolet/iStock

3. Profile verwenden

Ob bei der Beleuchtung oder Heizung: Oft entstehen hohe Stromkosten, weil vergessen wurde Licht oder Heizkörper in gerade nicht benutzten Räumen abzudrehen. Mit smarten Systemen wie der „Philips Hue“-Beleuchtungsserie von Signify lassen sich sogenannte Routinen einstellen. Damit kann zum Beispiel das Licht automatisch angeschaltet werden, wenn Sie nach Hause kommen. Über die dazugehörige App (und aktivierter Standorterkennung) wird gemeldet, wenn sich die Bewohner ihrem Zuhause nähern. Wenn keine weiteren Routinen aktiviert sind, bleiben die Lampen sonst aus.

Smart Home-Tipps: So sparen Sie schnell und einfach Strom.
Foto: AzmanJaka/iStock

4. Irrtum beseitigen

Smart Home-Geräte verbrauchen viel Strom, weil zusätzliche Geräte betrieben werden – so die landläufige Meinung. Dabei stimmt genau das Gegenteil: Die schlauen Geräte können helfen, den Stromverbrauch zu senken. Beispielsweise wird nur mehr dann geheizt, wenn es nötig oder von den Bewohnern gewünscht ist. 

Hacks / Hardware