12.08.2017 von: Saturn Tech News Redaktion
Gadgets / Outdoor

Schwarz-grüner Flitzer: Kawasaki Kickscooter

Der „Kawasaki Kickscooter“ ist flink, praktisch und vor allem ein echter Hingucker: Mit dem in Schwarz und dem markentypischen Kawasaki-Grün gehaltenen E-Scooter macht man jederzeit eine gute Figur – egal, ob im Anzug oder in Shorts.

Seine kompakten Ausmaße und sein Gewicht von gerade einmal 10,8 Kilogramm machen den „Kawasaki Kickscooter“ absolut alltagstauglich: In Sekundenschnelle und mit wenigen Handgriffen ist der kompakte E-Scooter einsatzbereit. Die Bereifung in der Dimension 6,5 Zoll ist klein genug, um den „Kickscooter“ überall verstauen zu können. „Auf Achse“ meistern die robusten Räder aber auch kleinere Hindernisse ohne Probleme.

Kawasaki Kickscooter: Smartes Gadgets für unterwegs
Foto: Kawasaki

Kleiner Kraftprotz

Angetrieben wird der „Kickscooter“ von Kawasaki von einem 250 Watt starken Elektromotor, der seine Kraft aus einem Lithium-Ionen-Akku mit einer Leistung von 173 Wh schöpft. Unterm Strich reicht das für eine maximale Geschwindigkeit von 18 km/h bei einer Tragfähigkeit von bis zu 100 Kilogramm. Sogar leichte Steigungen meistert der Scooter problemlos.

Bis zu 25 Kilometer

Die Reichweite beträgt je nach Fahrweise bis zu 25 Kilometer – dann muss der „Kickscooter“ zurück an die Steckdose. Bereits nach zwei Stunden ist der flinke Elektroscooter erneut voll einsatzbereit. Gashebel und Bremse sind dort angeordnet, wo man sie intuitiv erwartet – an der Lenkstange. Laut Zertifizierung nach IP54 ist der „Kawasaki Kickscooter“ wasserdicht und so gegen Wind und Wetter geschützt. Obwohl in diesem Fall keine Zulassungspflicht besteht, ist die Verwendung eines Helms übrigens dringend zu empfehlen.