Saturn Technik-Studie: So smart wohnt Österreich

Wie viele Menschen hierzulande leben schon in einem „Smart Home“? Welche technischen Haushalshelfer wünschen wir uns noch? Wir werfen einen Blick auf die große Saturn Technik-Studie.

Smart Home liegt im Trend
Foto: mikkel william/iStock

Saturn hat mit einer repräsentativen Umfrage herausgefunden, was den Menschen in Österreich bei Technik und Elektronik wichtig ist. Rund 1.500 antworteten dem Markt- und Meinungsforschungsinstitut Marketagent.com zu verschiedensten Technikfragen bezüglich Smart Home, Haushaltsgeräten sowie Körperpflege- und Fitnessprodukten. Hier sind die Ergebnisse:

So kaufen wir Haushaltsgeräte

Für etwas mehr als 36 Prozent der Befragten ist eine hohe Qualität das entscheidende Argument beim Kauf von Haushaltsgeräten, wie Kühlschrank, E-Herd oder Waschmaschine. Dabei achten 35 Prozent stark auf die Funktionalität und die Zweckmäßigkeit des Geräts. Übrigens: Die Marke spielt bei der Auswahl an großen Elektrogeräten eine ebenso große Rolle. 

So smart sind unsere Haushalte

Zahlreiche österreichische Haushalte sind bereits mit Smart-Home-Technologien ausgestattet: Rund jeder Achte (13 Prozent) nutzt zuhause die vielfältigen Funktionen seines Smart-TV-Geräts, und rund ebenso viele Hightech-Liebhaber nutzen intelligente bzw. steuerbare Lampen und vernetzte HiFi-Anlagen (je sieben Prozent), Steckdosen und Heizkörper (je sechs Prozent) sowie innovative Staubsauger (fünf Prozent).

Ergebnisse der Saturn Technik-Studie
Foto: TommL/iStock

Warum ein „Smart Home“?

Die Hauptgründe, warum sich viele ein „Smart Home“ wünschen? Die Wohnung ist bereits schön warm, wenn Sie nach Hause kommen, das Licht im Wohnzimmer geht automatisch an, wenn Sie den Schlüssel in der Haustüre drehen, und die automatisch bewässerten Pflanzen erstrahlen in sattem Grün. 53 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass sich solche smarten Produkte langfristig durchsetzen werden – schließlich finden 35 Prozent, dass sie den Alltag erleichtern, und immerhin 27 Prozent halten sie für eine spannende Innovation.

Die smarte Wunschliste

Ganz oben auf der Wunschliste der Technologien, welche die Befragten gerne in den eigenen vier Wänden nutzen würden, stehen dabei intelligente Heizkörper (34 Prozent), Lampen (32 Prozent), Klimaanlagen (31 Prozent), Bewässerungssysteme (27 Prozent), Rauchmelder (27 Prozent) und Waschmaschinen (26 Prozent).

Aber auch Technologien wie intelligente Rasenmäher (18 Prozent), Staubsauger (17 Prozent) sowie Systeme zur Haustierfütterung (16 Prozent) sind clevere Gadgets, welche die Österreicher in Zukunft am liebsten in ihrem Haushalt sehen würden.

Clevere Haushaltsgeräte gewünscht

Spontan nach ihrem Wunschgerät aus der Kategorie „Haus und Garten“ befragt, würde sich jeder Fünfte einen elektrischen Rasenmäher aussuchen. Auf Platz zwei liegt das Outdoor-Whirlpool, auf Platz drei der Akkusauger. 

Die große Auswahl bei Saturn
Foto: Saturn

Star der Pflegeprodukte

Rund zwei Drittel (62 Prozent) haben in der Technik-Studie angegeben, dass sie täglich ein elektronisches Gerät zur Zahnpflege verwenden. Bei der allgemeinen Körperpflege wie z.B. der Rasur und dem Epilieren setzen 59 Prozent zumindest einmal pro Woche auf elektronische Hilfsmittel. 15 Prozent greifen täglich zu elektrischen Haarpflege-Helfern wie beispielsweise Fön oder Glätteisen.

Sport und Fitness

Auch beim Sport setzen wir in Österreich gerne auf technische Unterstützung: Für rund Vier von Zehn zählt bei großen Sport- und Fitnessgeräten wie Laufband und Stepper sowie bei kleinen Fitness-Devices wie Pulsuhr oder Fahrradcomputer vor allem die Funktionalität. 23 Prozent geben an, dass sie zumindest einmal pro Woche zu einem kleinen Fitnessgerät greifen, sieben Prozent täglich.

Fun-Geräte

Elektrische Scooter, Hoverboards und E-Bikes sind derzeit ein brandaktuelles Thema. Und immerhin: Zwei Prozent der Österreicher nutzen täglich ihr E-Bike, ebenso viele steigen jeden Tag auf den elektrischen Scooter oder ein Hoverboard.

Entspannung pur

Jeder Zehnte relaxt zumindest einmal wöchentlich mit einem Produkt aus dem Bereich Massage und Entspannung wie Massagematten oder Fußmassagebäder. Gesundheitsprodukte wie Personenwaagen oder Infrarotlampen sind bei 44 Prozent der Österreicher mindestens einmal pro Woche im Einsatz, bei 15 Prozent täglich.

Noch mehr Zahlen

Mehr Zahlen zum Kaufverhalten in puncto Technik lesen Sie in „Große Saturn Technik-Studie“.

Im Beitrag „Saturn Technik-Studie: 96 Prozent sind bestens im Bild“ erklären wir alles über die Studienergebnisse zum Thema Unterhaltungselektronik.

Wussten Sie, dass wir in Österreich nahezu flächendeckend mit Handys bzw. Smartphones ausgerüstet sind? Mehr dazu lesen Sie im Artikel „Saturn Technik-Studie: 90 Prozent haben ein Smartphone“.

Was wir uns von Games, Virtual Reality und Drohnen wünschen bzw. wie gut wir mit diesen Gadgets ausgestattet sind, das haben wir für Sie im Artikel „Saturn Technik-Studie: Gaming, VR & Drohnen“ zusammengefasst.

Über die Technik-Freunde im Bundesländer-Vergleich erfahren Sie mehr im Artikel „Österreicher sind technikbegeistert“.

News