Runtastic ab sofort auch auf Apple TV

Fitnessjünger aufgepasst: Die App „Runtastic Results“ gibt es nun auch für Apple TV und Chromecast.

Runtastic ab sofort auch auf Apple TV
Foto: Runtastic

Mit 170 Millionen App-Downloads und mehr als 85 Millionen registrierte Usern spielt Runtastic längst im Konzert der Großen mit. Jetzt verkündet das 2009 in Pasching (OÖ) gegründete und im August 2016 an Adidas verkaufte Unternehmen ein großes Update für die Bodyweight-Trainings-App „Results“. Die gute Nachricht: Dank der Integration für Apple TV und Chromecast kann man ab sofort auch vor dem Fernseher trainieren.

HD-Videos als Motivationshilfe
Foto: Runtastic

HD-Videos als Motivationshilfe

Am grundleegenden Konzept der App – dem möglichst unkomplizierten Training mit dem eigenen Körpergewicht – ändert sich nichts. Dafür laufen die Anleitungen und Trainings-Videos ab sofort nicht nur auf dem kleinen Screen des Smartphones, sondern auf dem TV. Und zwar in HD-Qualität. Sowohl Apple TV, als auch Chromecast werden ab sofort unterstützt.

Vorher-Nachher-Fotos
Foto: Runtastic

Vorher-Nachher-Fotos

Vorausgesetzt, man trainiert fleißig und hält sich strikt an den Trainingsplan, darf man sich auch über die (positiven) körperlichen Veränderungen freuen. Als ultimative Motivationshilfe bietet „Results“ ab sofort eine fix integrierte „Vorher-Nachher-Foto-Funktion“ namens „Progess Pics“: Bei Trainingsbeginn und nach jeder Fitness-Einheit macht die App automatisch ein Selfie; Im direkten Vergleich wird dann der Trainingserfolgt besonders gut sichtbar, und kann natürlich auch auf den diversen Social Media-Plattformen mit Freunden geteilt werden.

iOS | Android

News