Runde Ordner am iPhone – so geht’s

Das Runde muss ins Eckige. Nein, es geht nicht um Fußball, sondern um eine der wenigen Möglichkeiten, das Aussehen des iPhone-Homescreens zu individualisieren: mit runden Ordner-Symbolen.

Runde Ordner am iPhone – so geht’s
Foto: macwelt.de

Android-User haben es gut. Zumindest in Sachen Individualisierung bietet das OS von Google jede Menge Gelegenheiten. Anders sieht die Sache am iPhone aus: Die ewig gleichen, viereckigen App-Symbole können auf Dauer schon mal langweilig werden.

Hack oder Bug?

Runde Ordner am iPhone – so geht’s
Foto: Screenshot

Doch unverhofft kommt oft: Nun wurde ein Trick bekannt, der etwas Abwechslung in den iPhone-Homescreen bringen kann – mit runden App-Ordnern. Ob es sich tatsächlich um einen Hack oder doch eher um einen sehr ungewöhnlichen Bug handelt, ist unklar. Denn alles, was man für die Anpassung braucht, ist ein winziges Hintergrundbild.

Eine runde Sache: Mini-Wallpaper

Klingt komisch, ist aber wahr: Verwendet man eine Mini-Bilddatei mit den Maßen 3 x 3 Pixel als iOS-Wallpaper, sind alle eckigen Ordner plötzlich rund. Die Apps bleiben wie sie sind. Das Spiel funktioniert übrigens auch umgekehrt: Mit einem Hintergrundbild in Normalgröße kehren die viereckigen Ordner zurück.

Hacks / Software