Rocketman: Hommage an Elton John

Mit seinen Songs hat Elton John viele Menschen berührt. Jetzt kommt seine bewegte Lebensgeschichte mit „Rocketman“ und Taron Egerton in der Hauptrolle ins Heimkino.

Mit „Rocketman“ kommt Elton Johns Lebensgeschichte ins Heimkino.
Foto: Paramount Pictures. Alle Rechte vorbehalten

Rock-Legende

Mit Balladen wie „Candle In The Wind“ oder „Nikita“ hat sich Elton John in die Herzen vieler Musikfans gesungen. Dabei war dem schüchternen Jungen die Karriere als exaltierter Künstler nicht in die Wiege gelegt worden. Der berühmte Sänger wuchs unter seinem bürgerlichen Namen Reginald Dwight in einem kleinen Vorort von London auf. Mithilfe des Texters Bernie Taupin begann 1967 schließlich seine einzigartige Karriere als Songschreiber und Musiker. Persönliche sowie berufliche Höhen und Tiefen des Ausnahmekünstlers zeigt jetzt der Film „Rocketman“.

Video - Trailer zu „Rocketman"

Star-Besetzung

Taron Egerton („Kingsman”-Filmreihe) porträtiert Elton John mit so viel Finesse und Feingefühl, dass sich der berühmte Musiker tief berührt zeigte. Als Manager und Liebhaber ist Richard Madden („Game Of Thrones“) zu sehen, Bernie Taupin wird von Jamie Bell gespielt. Regie führte Dexter Fletcher, der zuvor schon den erfolgreichen Musikfilm „Bohemian Rhapsody“ inszeniert hatte. 

Play / Vision