„Record Bird“: Die neuesten Releases auf einen Blick

Musikfans kennen es: Im Dschungel der Veröffentlichung ist es schwer, den Überblick zu behalten. Die App „Record Bird“ soll Ordnung in das Termin-Chaos bringen.

Pünktlich zum Release abrocken mit "Record Bird".
Foto: MatrinDimitrov/iStock

Der persönliche Musik-Kalender

Menschen mit breitem Musikgeschmack oder zu vielen Lieblingsbands kennen das Problem: Zu schnell verliert man den Überblick, was aktuelle Releases angeht. Dieses Problem will ein österreichisches Start-Up mit der App „Record Bird“ lösen.

Der User kann die Applikation auf unterschiedliche Art mit Informationen zur Lieblingsmusik füttern: Einerseits kann man sich mit Facebook einloggen: „Record Bird“ erkennt, welche Musiker und Bands man mit „Gefällt mir“ markiert hat und gibt entsprechende Vorschläge. Andererseits kann man auch ganz klassisch manuell ein Benutzerkonto anlegen und bevorzugte Bands selbst ins System einpflegen.

Die App "Record Bird"
Foto: Record Bird

Vier Millionen Artists

Die Datenbank von „Record Bird“ sollte die meisten Veröffentlichungen bereits gespeichert haben, wenn dem Benutzer ein fehlender Release auffällt, kann er selbst einen Release-Termin übermitteln und helfen, die Bibliothek zu vervollständigen. Laut Angaben des Herstellers kennt die App vier Millionen Künstler weltweit und soll über jeden Release – egal, ob digital, auf CD oder Vinyl – Bescheid wissen.

Die App ist bisher nur für iOS verfügbar, wann und ob ein Android-Release ansteht, ist noch nicht bekannt. Wer kein iPhone hat, kann auf den Dienst im Webbrowser auf der Seite von „Record Bird“ zugreifen.

Play / Sound