Quinoa: 3 Rezepte mit dem gesunden Küchenhelden

Gesund und gut: Mit den getreideähnlichen Samen lassen sich leckere Gerichte in vielen Variationen zubereiten. Wir haben drei Quinoa-Rezepttipps für einen gesunden Lifestyle.

Buddha Bowl mit Quinoa, Huhn und Avocado.
Foto: bit245/iStock

Buddha Bowl

mit Quinoa, Huhn & Avocado

Zutaten (für 2 Portionen):

  • 2 Hühnerfilets
  • 150 g Quinoa, am besten roter
  • 1 Avocado
  • 4 Stk Cherrytomaten oder 1 Tomate
  • ½ Gurke
  • Etwas Rucola oder Vogerlsalat
  • Balsamico-Essig, Olivenöl, Sojasoße, Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer


Zubereitung:

1. Die Hühnerfilets waschen, putzen und mit Salz sowie Pfeffer würzen. In einer heißen Pfanne mit etwas Öl scharf anbraten. In Streifen schneiden und warm stellen.

2. In einem Topf ca. ½ l Wasser zum Kochen bringen. Den Quinoa einrühren und etwa 15 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und 10 Minuten quellen lassen.

3. Währenddessen Tomaten sowie Gurke waschen und in Scheiben schneiden.

4.  Avocado halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch mit einem Esslöffel von der Schale trennen. In Scheiben schneiden. Mit etwas Zitronensaft und Balsamico-Essig beträufeln.

5. Rucola bzw. Vogerlsalat waschen und einzelne Blätter abzupfen.

6. Aus Öl, Essig, Sojasoße sowie Salz und Pfeffer eine Marinade anrühren.

7.  Quinoa auf zwei Schüsseln aufteilen. Je die Hälfte der Gemüsescheiben und des Hühnerfleisches auflegen. Mit Rucola bzw. Vogerlsalat garnieren. Mit Marinade übergießen.

Quinoa-Porridge.
Foto: Rocky89/iStock

Quinoa-Porridge

Zutaten (für 2 Portionen):

  • 100 g Quinoa, am besten weißen
  • 200 ml Milch oder Mandelmilch
  • 2 EL Joghurt oder Sojajoghurt
  • 1 Handvoll (frische oder tiefgekühlte) Beeren
  • Getrocknete Goji-Beeren
  • Ahornsirup
  • Zimt


Zubereitung:

1. Beeren (Auswahl nach Saison) waschen und bereitstellen bzw. aus dem Tiefkühler nehmen und auftauen lassen.

2. In einem Topf 100 ml Wasser und 200 ml Milch zum Kochen bringen. Den Quinoa hinzufügen und ca. 25 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen.

3. Den Porridge in zwei Schüsseln füllen, etwas Ahornsirup darüber träufeln, mit Zimt bestreuen und mit den verschiedenen Beeren garnieren.

Quinoa-Zucchini-Laibchen.
Foto: sveta_zarzamora/iStock

Quinoa-Zucchini-Laibchen

Zutaten (für 2 Portionen):

  • 150 g Quinoa, am besten roten oder weißen
  • 1 Zucchini
  • 3 Frühlingszwiebel oder etwas Sojasprossen
  • 3 Eier
  • 1 Knoblauchzehe
  • Etwas Olivenöl
  • Etwas Hartkäse
  • Salz, Pfeffer, Korianderpulver


Zubereitung:

1. Knapp ½ Liter Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Leicht salzen. Den Quinoa hinzufügen, ca. 15 Minuten kochen, vom Herd nehmen und 10 Minuten quellen lassen. Danach kühl stellen.

2. Währenddessen Zucchini waschen und reiben. Frühlingszwiebel waschen, putzen und klein hacken bzw. Sojasprossen waschen. Die Knoblauchzehe schälen, mit dem Messerrücken zerdrücken und klein hacken.

3. Den abgekühlten Quinoa mit den Eiern und den restlichen Zutaten zu einer Masse vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Koriander abschmecken. Bis zur gewünschten Konsistenz geriebenen Käse hinzufügen. Dann Laibchen formen und ca. 30 Minuten kaltstellen.

4. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Laibchen bei mittlerer Temperatur anbraten. Unser Tipp: Mit etwas Kräuterdressing und Salat servieren.

Hacks / Hardware