Wäschewaschen: 5 Tipps und Tricks

Mit ein paar ganz einfachen Kniffen lässt sich bei den wöchentlichen Waschgängen viel Zeit und Energie sparen. Hier sind die besten Tipps für schnelle und saubere Wäsche!

Mit diesen Tricks macht das Wäschewaschen Freude.
Foto: Kerkez/iStock

1. Schnellwaschgang

Moderne Waschmaschinen helfen tatkräftig mit, das Wäschewaschen so schnell und energiesparend wie möglich zu absolvieren. Für alle Eiligen bieten sie einen sogenannten Schwellwaschgang, der vor allem bei nur leicht verschmutzter Wäsche zum Einsatz kommen kann. Dabei werden alle Schritte des Waschprogramms abgekürzt und dadurch Energie gespart. Hartnäckige Flecken lassen sich damit allerdings nicht aus der Kleidung entfernen.

Mit diesen Tricks macht das Wäschewaschen Freude.
Foto: bymuratdeniz/iStock

2. Trockenzeit abkürzen

Damit Hemden, Jeans & Co. bis in die letzte Faser trocken werden, braucht es mitunter viel Geduld und Zeit. Jedoch: Wer ein großes trockenes Handtuch mit in die Trommel gibt, kann den Vorgang enorm beschleunigen. Der Frotteestoff nimmt einen Teil der Feuchtigkeit der Wäsche auf und verkürzt so die Trockenzeit.

3. Keine Handwäsche

Seide, Wolle und einige andere empfindliche Textilien sollen laut den angehängten Textilpflegesymbolen nur per Handwäsche gereinigt werden. Viele Kleidungsstücke dürfen dennoch bei 30 °C in die Waschmaschine. Vor allem Unterwäsche und BHs können in einem formstabilen Wäschenetz den Waschgang in der Maschine heil überstehen.

Mit diesen Tricks macht das Wäschewaschen Freude.
Foto: Darren Platts/iStock

4. Hausmittel zur Fleckentfernung

Flecken muss man nicht immer gleich mit der chemischen Keule zu Leibe rücken. Oft können sie mit einfachen und in fast jeder Küche vorrätigen Fleckenlösern beseitigt werden. Fettflecken lassen sich hervorragend mit Babypuder oder Kreide behandeln. In besonders hartnäckigen Fällen eines der beiden Mittel auch dem Waschpulver beimengen. Unschöne Schweißränder können durch Zitronensaft (oder Zitronensäure) aus der Kleidung entfernt werden. Weinflecken werden am besten einige Minuten in Mineralwasser eingelegt, bevor man den Stoff damit mehrfach ausspült – bis der Fleck verschwindet.

Mit diesen Tricks macht das Wäschewaschen Freude.
Foto: STUDIOGRANDOUEST/iStock

5. Essig schützt die Farben

Damit die weiße Lieblingsbluse auch wirklich weiß bleibt: Wenn die Farben in der Buntwäsche nicht auslaufen sollen, dann helfen eine halbe Tasse Essig oder ein Teelöffel Salz. Einfach zur Wäsche in die Maschine geben und mit dem gewünschten Programm waschen.

Hacks / Hardware