Polar V800 und H10: Dynamisches Duo

Athleten, aufgepasst: Mit der „V800“ GPS-Sportuhr schickt Polar einen echten Spitzensportler ins Rennen. So richtig Freude bereitet das Polar-Topmodell in Kombination mit dem „H10 Herzfrequenz-Messer“.

Polar V800 und der Herzfrequenz-Brustgurt H10 unter der Lupe.
Foto: Content Creation GmbH

Ob Hobbyläufer, Triathlet oder künftiger Ironman – geht es um das Thema Ausdauersport, so ist die finnische Firma Polar nicht weit. Mit der GPS-fähigen Sportuhr „V800“ haben die Finnen ein echt heißes Eisen im Feuer. Denn neben den klassischen Trainingsfunktionen wie Geschwindigkeit, Distanz oder Laufroute bietet die „V800“ eine Vielzahl weiterer, faszinierender Features wie unterschiedliche Sportprofile und eine Schnittstelle zum Online-Trainingsportal Polar Flow. Zudem ist die Pulsuhr bis zu einer Tiefe von 30 Metern wasserdicht und damit auch für passionierte Schwimmer eine echte Alternative. 

Akkurate Trainingsaufzeichnung mit dem H10-Herzfrequenz-Messer.
Foto: Content Creation GmbH

Top-Verarbeitung

Das Gehäuse der „V800“ besteht aus Alu und Edelstahl, stabiles Gorilla-Glas sorgt für maximalen Schutz. Dennoch wiegt die Uhr gerade einmal 79 Gramm. Das Display bietet eine Auflösung von 128 x 128 Pixel, die 350 mAh des eingebauten Akkus reichen für bis zu 13 Stunden Training mit GPS und Sensoren.

Trainingsergebnisse immer genau im Blick mit der Polar Beat-App.
Foto: Content Creation GmbH

Komfort und Präzision

Stichwort Sensor: Die optimale Ergänzung zur „V800“ stellt der „Polar H10 Herzfrequenz-Sensor“ dar: Dieser misst und überträgt die Herzfrequenz während des Trainings exakter und komfortabler denn je. Kompatibel ist der mit einem weichen Textilband ausgelieferte Sensor mit jeder Polar-Trainingsuhr oder jedem Tracker mit Bluetooth-Funktion – und somit natürlich auch mit der „V800“. Im Zweifelsfall lässt sich der „Polar H10“ sogar ganz ohne Polar-Uhr verwenden. Dann können die aufgezeichneten Daten zwischengespeichert und nach dem Training auf die Polar Beat-Smartphone-App für iOS oder Android übertragen werden. 

In wenigen Schritten ist die V800 mit dem H10 verbunden.
Screenshots: Polar
Gadgets / Outdoor