Pokémon Schwert & Pokémon Schild - Schnapp sie dir!

Mit „Pokémon Schwert“ und Pokémon Schild“ erscheinen zwei weitere Pokémon-Spiele für die ­Nintendo Switch. Besonders spannend sind die ­Raid-Kämpfe gegen Dynamax-Formen.

Pokémon Schwert & Pokémon Schild
Bild: Nintendo

Die Galar-Region

Nach dem erfolgreichen ­Pokémon-Debüt auf der Nintendo Switch im vergangenen Jahr erscheinen nun mit „Pokémon Schwert“ und „Pokémon Schild“ zwei weitere Spiele auf der Erfolgskonsole. Im Vergleich zu ihren Vorgängern ­ge­stalten sich diese mit mehr ­Rollenspielelementen aber etwas komplexer und richten sich demnach nicht mehr vorrangig an Anfänger.

Im neuesten Abenteuer reisen Spieler in die Galar-Region, um auf viele interessante Charaktere zu treffen und die neueste, 8. Generation der Pokémon zu ­fangen und zu trainieren, um bis zum Champ aufzusteigen. Die Region bietet von Dörfern und Städten über Wälder und Berge eine abwechslungsreiche Landschaft, in der Menschen und Pokémon Seite an Seite leben und arbeiten.

Die Reise beginnt

Das Abenteuer startet wie gewohnt, indem sich Spieler ihr erstes Partner-Pokémon aussuchen: Chimpep ist ein Schimpansen-­Pokémon vom Typ Pflanze, ­Hopplo ein Hasen-Pokémon vom Typ Feuer und Memmeon ein Wasserechsen-Pokémon vom Typ Wasser. Dann macht man sich auf die Reise, fängt weitere Pokémon und beweist in Kämpfen sein Talent als Trainer. Markenzeichen der neuen Pokémon-Kämpfe ist das „Dynamax“-Phänomen, bei dem Pokémon in Kämpfen an bestimmten Orten zu riesigen Ver­sionen ihrer Selbst heranwachsen.

Auf in die Galar-Region.
Bild: Nintendo

Dyna-Raids

Bei den „Dyna-Raids“ schließen sich bis zu vier Spieler online oder im lokalen Spiel zusammen, um gemeinsam gegen eine solche ­Riesenform zu kämpfen. Kann das Pokémon besiegt werden, erhält jeder Spieler die Chance, das Monster zu fangen. Austragungsort der Raids ist die die Natur­zone, ein weitläufiges Gebiet in der Galar-Region, wo Trainer auf eine Vielzahl von Pokémon treffen. In Galar leben die unterschiedlichsten Pokémon. Viele Wissenschaftler haben sich deren Er­forschung verschrieben, denn noch ist längst nicht alles über sie bekannt. Mit Zacian und Zamazenta gibt es außerdem zwei neue ­sagenumwobene legendäre Pokémon – viele Geschichten über die mystischen Wesen kursieren.

Neue Riesenformen sind besonders stark.
Bild: Nintendo

Praktisches Zubehör

„Pokémon Schwert“ und „Pokémon Schild“ unterstützen einige Funktionen des „Pokéball Plus“. Damit kann man Pokémon aus dem Spiel in den analogen Ball übertragen und sie in die echte Welt ausführen.

Play