Der Babelfish-Kopfhörer kommt!

Der alte Traum vom Universal-Übersetzer in Miniaturformat scheint endlich in Erfüllung zu gehen: Auf "Indiegogo" sucht das Start-up Waverly Labs nach Investoren für einen smarten Kopfhörer mit Echtzeit-Übersetzungs-App.

Der Babelfish-Kopfhörer kommt!
Foto: Waverly Labs

Fans des Kinofilms „Per Anhalter durch die Galaxis“ wissen Bescheid: Babelfish heißt dort das kleine, fischartige Wesen, das man sich einfach ins Ohr setzt, um mit einem Mal alle Sprachen des Universums zu verstehen. Soweit die Fantasie. Geht es nach Andrew Ochoa, dem Erfinder von „Pilot“, wird aus Science Fiction bald Realität.

Echtzeit-Übersetzung im Ohr

„Pilot“ heißt das kleine Wearable
Foto: Waverly Labs

„Pilot“ heißt das kleine Wearable, das laut seines Erfinders mithilfe der dazugehörigen App in der Lage sein soll, gesprochene Worte simultan im Ohr des Gesprächspartners zu übersetzen. Zumindest das Youtube-Video ist beeindruckend. Der Traum vom Ende jeglicher Sprachbarrieren scheint nah.

Vorbestellungen ab sofort

Ob und wann es wirklich so weit ist, bleibt abzuwarten. Babelfish-Freunde können jedenfalls auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo in die Entwicklung von „Pilot“ investieren, der zunächst Englisch, Italienisch und Spanisch verstehen soll.

Gadgets / Outdoor