Philips-Schlafstudie: Weltweite Umfrage

15.000 Menschen in 13 Ländern wurden befragt und Interessantes zum Thema „Besser schlafen“ zutage gefördert.

Erholsamer Schlaf wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus.
Foto: Philips

Ausreichender und erholsamer Schlaf wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus. Das weiß man theoretisch, aber in der Praxis wälzt man sich oft stundenlang im Bett herum, findet zu wenige Stunden Schlaf pro Nacht, wacht nachts öfter auf oder leidet wie mehr als 100 Millionen andere Menschen rund um den Globus an Schlafapnoe. Philips, das mit seiner „Wake-up Light“-Linie Unterstützung zum Thema liefert, hat eine Schlaf-Studie durchgeführt.

Drei Key-Facts der Studie

  1. Mehr als zwei Drittel (67 %) wissen um die Bedeutung des Zusammenhangs zwischen Schlaf und Gesundheit.
  2. 6,9 Stunden schlafen erwachsene Menschen rund um den Globus durchschnittlich. Empfohlen sind sieben bis neun Stunden.
  3. Sorgen (58%) und Ablenkung durch digitale Gadgets wie Tablet, Smartphone sowie der Fernseher halten 26 % vom Schlafen ab.
Die Philips-Schlafstudie hat gezeigt, dass in Indien bei Schlafproblemen auf Meditation gesetzt wird.
Foto: Philips

Möglichkeiten zur Schlafverbesserung

Befragt wurden die Studienteilnehmer auch nach ihren Strategien zur Schlafverbesserung. Das Hören beruhigender Musik und feste Schlaf- bzw. Aufstehzeiten rangieren ganz oben. In Indien setzt man verstärkt auf Meditation. In Polen und China setzen die Menschen auf optimierte Luftqualität, um besser zu schlafen. In der Altersgruppe von 18 bis 24 Jahren werden Schlaf-Tracker, Apps und Wearables eingesetzt.

News