Philips Hue: Smarte Leuchten für den Garten

Smarte Gartenbeleuchtung mit der Philips Hue-Reihe an Outdoor-Lampen.

„Philips Hue“-Beleuchtung im Garten.
Foto: Philips Hue/Signify

Helle Leuchten

Nicht nur der Innen-, auch der Außenbereich wird mit wenig Aufwand smart. Gärten, Terrassen und Balkone können mit den Wandleuchten, Spotlights, dem Fluchtlicht oder Säulenlampen von „Philips Hue“ ausgestattet werden. Die Outdoor-Reihe beinhaltet sowohl normale weiße Leuchtelemente als auch Lichter mit Farb-Optionen.

„Philips Hue“-Beleuchtung mit Bewegungssensor.
Foto: Philips Hue

Helle Gärten

Die Beleuchtung lässt sich nahtlos in ein bestehendes „Hue“-Netzwerk integrieren. Nutzer können die Devices ebenfalls via App (oder mit dem Sprachassistenten) fernsteuern oder mit Zeitplänen oder unter bestimmten Voraussetzungen aktivieren (IFTTT-Befehle, „If this then that“). Zusätzlich gibt es einen Bewegungsmelder, der drahtlos, batteriebetrieben und einfach zu installieren ist. 

Eine bessere Beleuchtung sorgt auch für mehr Sicherheit.
Foto: Philips Hue/Signify

„Philips Hue“

„Philips Hue“ gehört zu den bekanntesten Smart-Home-Reihen. Die schlauen Lampen sind dank der einfachen Bedienung für viele Nutzer ein optimaler Einstieg in das Vernetzen ihres Zuhauses. Im Oktober 2012 hat Philips mit dem Start der ersten Familie der „Philips Hue“-Geräte die Beleuchtung vieler Eigenheime revolutioniert und der ganzen Smart-Home-Sparte den Weg in viele Häuser und Wohnungen geebnet. 

Gadgets / Outdoor