Start ins Smart Home mit Philips Hue Bluetooth

Smarte Beleuchtung für Anfänger: Mit „Philips Hue Bluetooth“ ist die Einrichtung von intelligenter, vernetzter Beleuchtung besonders einfach.

Die neuen Philips Hue Bluetooth-Leuchten.
Foto: Philips Hue/Signify

Wenige Klicks

Leuchtmittel einsetzen, die App „Philips Hue Bluetooth“ auf dem Smartphone installieren und – voilà – fertig ist die smarte Beleuchtung. Die bluetoothfähigen Leuchten von Philips Hue machen den Einstieg in ein smartes Lichtsystem besonders einfach. So können in einem Raum bis zu zehn LED-Lampen angeschlossen und gesteuert werden.

Für die passende Stimmung stehen 30 Lichtszenen zur Auswahl, darunter auch Beleuchtung zum „Entspannen“, „Konzentrieren“ oder „Energie tanken“. Zudem sind die einzelnen Leuchtmittel per Sprachsteuerung (mittels „Amazon Echo“ oder „Google Home“) bedienbar.

Philips Hue mit Sprachsteuerung

Erweitern

Wer später Philips Hue auch in weiteren Räumen nutzen möchte, kann die einzelnen Lichtquellen auch mit einer „Hue Bridge“ verbinden, und das System so für das gesamte Zuhause erweitern. Damit können bis zu 50 Lampen und smartes Zubehör gesteuert werden, aber auch von unterwegs Anwesenheit simuliert oder das Licht mit dem Entertainment synchronisiert werden.

Die neuen „Philips Hue Bluetooth“-Leuchten.
Foto: Philips Hue/Signify
Gadgets / Indoor