Perfektes Slow Food am Smoker zubereiten

Ein klassisches Barbecue am Smoker ist die perfekte Methode, dem Slow Food-Trend zu frönen. Das langsame Garen von Fleisch, Wurst, Gemüse & Co. bietet zahlreiche Vorteile.

Mit dem Smoker den Slow Food-Trend genießen.
Foto: vvmich/iStock

Smoken ist das bessere Grillen. Diese alte Barbecue-Weisheit wird immer aktueller, seit sich der Trend zum genussvollen Slow Food immer mehr durchsetzt. Kein Wunder: Die bewusst langsame, schonende Garung mit einem Smoker passt perfekt zur Philosophie des Slow Food. Darüber hinaus sprechen noch weitere Argumente für einen Smoker.

Das langsame Garen von Fleisch, Wurst, Gemüse & Co. bietet zahlreiche Vorteile.
Foto: los_angela/iStock

Vielfalt

Natürlich gibt es Spezialisten, die neben dem klassischen Steak und Grillwürsteln auch jede Menge andere Leckereien auf dem Grill zubereiten. So richtig vielfältig ist allerdings ein Smoker: Egal ob Fisch, Fleisch, Gemüse oder Pizza — die Auswahl an Köstlichkeiten, die sich mittels indirekter Hitze mit einem Smoker zubereiten lassen, ist fast endlos.

Geschmack

Der vermutlich wichtigste Grund für einen Smoker ist der unnachahmliche Geschmack. Durch das indirekte Erwärmen durch die erhitzte Luft und den Rauch entsteht eine wunderbare Rauchnote, die durch das Beimengen von speziellen Räucherchips und verschiedener Holzsorten noch perfektioniert werden kann.

Das langsame Garen von Fleisch, Wurst, Gemüse & Co. bietet zahlreiche Vorteile.
Foto: Stefan Carocci/iStock

Unkompliziert

Abgesehen von den schmackhaften Resultaten bietet ein Smoker den großen Vorteil, dass die Erfolgsquote meist höher liegt als bei einem Griller. Aufgrund der langen Garzeit bleibt das Grillgut sowohl von innen, als auch von außen gleichmäßig saftig. Anbrennen und austrocknen ist dabei fast nicht möglich. Dazu kommt, dass schädliche Dämpfe, die durch das Verbrennen von Öl und Marinade auf den heißen Kohlen entstehen, vermieden werden. Last, but not least, ist ein Smoker für den Gastgeber auch viel kommunikativer. Denn anders als beim Grillen über heißen Kohlen spielt der Faktor Zeit eine nur untergeordnete Rolle. So ist es möglich, sich ausführlich den Gästen zu widmen, ohne Gefahr zu laufen, dass etwas verbrennt.

Hacks / Hardware