PC-Hardware 2019: Diese Upgrades darf man nicht verpassen

Wer dieses Jahr mit einem PC-Upgrade liebäugelt oder ein Teil im Computer austauschen muss, darf sich auf diese Hardware-Highlights im Laufe des Jahres freuen.

Diese Hardware erwartet uns im neuen Jahr.
Foto: Intel

Die neuen Prozessoren

Im Rahmen der CES haben sowohl Intel als auch AMD ihre Pläne für das neue „Hardware“-Jahr veröffentlicht. AMD präsentierte die „Ryzen 3000“-Chips, die im ersten Quartal 2019 in den ersten Devices (hauptsächlich Laptops und Notebooks) auftauchen werden. Einen spannenden Ausblick gab es zudem auf die neuen „Zen 2“-Chipsätze mit 7nm-Technologie, welche die Prozessoren noch kleiner werden lassen. Intel hat in Las Vegas hingegen die „Ice-Lake“-Chips vorgestellt, die noch effizienter als ihre Vorgänger arbeiten. Die neuen „Ice Lake“-Prozessoren sollen Ende 2019 in den ersten Notebooks eingebaut werden, eine Desktop-Version erscheint später.

Schöne neue Welt

Neben dem Chipsatz für viele Gamer wohl eines der wichtigsten Teile ihres PCs: Die Grafikkarte. AMD hat in diesem Bereich für 2019 Großes vor: Das ganze Line-up des Chip-Herstellers soll generalüberholt werden. Man kann also davon ausgehen, dass es dieses Jahr neue „Radeon“-Grafikkarten in allen Preiskategorien geben wird. NVIDIA wird sich hingegen auf seine RTX-Karten konzentrieren, die dank neuer „ray tracing“-Technologie imposante Lichteffekte auf Ihren Bildschirm oder Fernseher zaubern können.

Mobiles Gaming auf Top-Niveau

Ebenfalls auf der CES konnten Gamer einen ersten Blick auf die neuesten Laptops und Notebooks fürs mobile Spielen werfen. Besonders imposant wirkt hierbei Acer mit seinen neuen „Predator Triton“-Geräten. „Triton 500“ und „Triton 900“ sind mit modernster Hardware und einem effizienten Kühlungssystem ausgestattet, damit Sie auch neue Games unterwegs in vollen Zügen genießen können.

News